Erster Seniorennachmittag mit neuem Konzept am 28. Juni

Seniorennachmittag Dülmen evangelisch Altenhilfezentrum
+
Pfarrer Gerd Oevermann, Manuela Zietlow (Pflegedienstleiterin) und Maria Kampmann (Sozialer Dienst) , testen die elektronische „Tover-Tafel“ aus. Durch Bewegungen können auf dem Tisch verschiedene Elemente – in diesem Fall Blätter – gesteuert werden.

Dülmen. Der Seniorennachmittag der evangelischen Kirchengemeinde Dülmen dient Interessierten schon seit Jahren als Ort des Austauschs, der Andacht und des Miteinanders. Aufgrund abnehmender Teilnehmerzahlen startet die Gemeinde die Veranstaltung am Donnerstag, 28. Juni, nun mit neuem Konzept von 15 bis 17 Uhr im Gesellschaftsraum des Evangelischen Altenhilfezentrums.

„Auf diese Weise können wir sowohl allgemein die Senioren unserer Gemeinde erreichen, als auch die Bewohner des Altenhilfezentrums, für die der Weg zum Gemeindezentrum zu weit wäre. Der Seniorennachmittag wird so zu einer Veranstaltung für alle“, erklärt Pfarrer Gerd Oevermann. Maria Kampmann vom Sozialen Dienst des AHZ ergänzt: „Unser Gesellschaftsraum ist außerdem bestens ausgerüstet. Wir haben unter anderem Bastelmaterialien, Liederhefte und das interaktive elektronische Spiel „Tover-Tafel“, das extra für Demenzkranke konzipiert wurde, sowie Kaffee und Kuchen vor Ort.“

Eine Kooperation auf die beide Seiten Wert legen. Auch neben den Seniorennachmittagen arbeiten Gemeinde und AHZ eng zusammen etwa bei Gottesdiensten oder Seelsorgertätigkeiten. Darüber hinaus plant die evangelische Gemeinde weitere Veränderungen im Seniorenbereich: Aus der zuvor im Quartal stattfindenden Seniorengeburtstagsfeier wird eine jährliche Veranstaltung mit Gottesdienst und Empfang. Die Seniorenadventsfeier wird in diesem Jahr zu einem Seniorenadventsfrühstück. Der Seniorennachmittag findet immer am dritten Donnerstag im Monat statt. Ausnahme ist der 28. Juni. Weitere Termine sind am 19. Juli, 20. September, 11. Oktober (im Gemeindezentrum) und 15. November.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare