AvD ist als erste Dülmener Schule „MINT-EC-Schule“

+
Ursula Klee (von links), Lisa Stremlau, Ulrich Staarmann, Dr. Tanja Jahnke-van Wüllen, Daniel Jessing und Ursula Ellenbracht freuen sich über die Auszeichnung „MINT-EC-Schule“.

Dülmen. Seit dem 2. November darf sich das Annette-von-Droste-Hülshoff-Gymnasium (AvD) in Dülmen als „MINT-EC Schule“ betiteln.

Bereits 2013 wurde die Schule als „MINT-freundliche Schule“ zertifiziert. 2016 erfolgte die Rezertifizierung.

„Da 2019 die nächste Erneuerung der Auszeichnung angestanden hätte, haben wir uns überlegt, es einfach mal zu versuchen, auch MINT-EC-Schule zu werden“, erklärt die Schulleiterin Ursula Ellenbracht.

„Der Jury lag hier eine sehr gute Bewerbung vor, die durch Struktur und Inhalt überzeugt hat“, heißt es in der Bewertung des nationalen Excellence-Schulnetzwert MINT-EC. „Ich glaube da kann man kein größeres Lob bekommen“, freut sich auch die Bürgermeisterin der Stadt Dülmen, Lisa Stremlau, über die Auszeichnung. „Man merkt, wie die Schulleitung, das Kollegium und die Schüler zusammen arbeiten und für ihre Sache brennen.“

Nur 316 Schulen deutschlandweit sind Mitglied des nationalen Excellence-Schulnetzwerks. Von den 24 in diesem Jahr neu aufgenommenen Schulen gehört das AvD zu den zwölf Schulen, die sich nicht in einer Anwärterschaft befinden, sondern bereits vollwertiges Mitglied sind. „Das ist vergleichbar mit einem Marathon. Das AvD hat sofort die ganze Strecke geschafft und musste sich nicht erst mit der halben Distanz zufrieden geben“, sagt die Bürgermeisterin mit einem Augenzwinkern.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare