Eisstockschießen für Kinder mit den Streiflichtern am 2. Januar

+
Am Mittwoch, 2. Januar, von 10 bis 12 Uhr können Kinder auf dem Eis sportlich aktiv werden und im Eisstockschießen gegeneinander antreten.

Dülmen. Spielerisch gegeneinander antreten und eine spannende Sporart ausprobieren – das können Kinder in den Ferien am Mittwoch, 2. Januar 2019, beim Streiflichter-Eisstockschießturnier. In dem Turnier, das zum sechsten Mal stattfindet, sind noch genug Plätze frei. Von 10 bis 12 Uhr treten kleine Teams mit bis zu vier Kindern im Eisstockschießen gegeneinander an.

Am Ende des Turniers werden neben Urkunden auch kleine Präsente an die Gewinner verteilt. Begleitet werden die Kinder von einem Streiflichter-Mitarbeiter. Da die normalen Eisstöcke für die Kinder zu schwer sind, wird wieder mit Modellen gespielt, die wesentlich leichter sind. „Das Turnier war die letzten Jahre gut besucht. Wir hoffen, dass es dieses Jahr ähnlich wird“, sagt André Sommer von Dülmen Marketing. Vorteilhaft sei es, sich direkt in Gruppen anzumelden, die dann auch im Turnier als Team bestehen bleiben. Einzelanmeldungen sind aber auch möglich.

Das Eisstockschießen ähnelt dem Curling oder Boulen. Ziel ist es, die Stöcke von der Abspielstelle aus so nah wie möglich an die sogenannte „Daube“ zu schießen. Die se wird vor Beginn auf einem Mittelkreuz platziert, kann aber durch Einwirkungen der Stöcke seine Position verändern. Die Punkteverteilung richtet sich am Ende nach der Entfernung der jeweiligen Stöcke. Sieger ist das Team, das am Ende die meisten Punkte erzielt hat. Vorkenntnisse sind für das Eisstockschießen nicht nötig. „Der Spaß steht ganz klar im Vordergrund“, teilt André Sommer mit. „Warme Kleidung sowie Handschuhe sind aber auf jeden Fall zu empfehlen.“ Die Teilnahme an dem Turnier ist kostenlos. Anmeldungen werden bei Dülmen Marketing unter Telefon (02594) 12345, per E-Mail an duelmen-marketing@duelmen.de oder in der Geschäftsstelle, Lüdinghauser Straße 1a angenommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare