Die Eisbahn ist freigegeben – offizielle Eröffnung des Dülmener Winters morgen am „Sternen-Freitag“

eisbahn schlittschuhe dülmen eröffnung
+
André Sommer von Dülmen Marketing (von links), Janina und Jana-Marie drehten im Jahr 2018 die ersten Runden auf der Dülmener Eisbahn. Leon (vorne) und Emilia (mit Hundedame Sally) freuen sich.

Dülmen. Die erste Runde auf der Eisbahn des Dülmener Winters drehte in diesem Jahr Janina. Die 10-Jährige schnallte sich heute um kurz nach 15 Uhr ihre blauen Schlittschuhe unter die Füße. Zuvor war die Bahn auf dem Marktplatz freigegeben worden.

Die offizielle Eröffnung des Dülmener Winters findet morgen im Rahmen des „Sternen-Freitags“, 23. November, statt.

Über 50 Geschäfte der Innenstadt haben dann bis 20 Uhr ihre Türen für die Besucher geöffnet. „Zum dritten Mal wird es das erfolgreiche Dülmener Lichterfest, den Sternen-Freitag, geben“, so Dr. Hugo Schulze Hobbeling von der Viktor GmbH. „Es ist wieder zu erwarten, dass auch in diesem Jahr viele Besucher in die Stadt strömen, zumal erstmals das neue Stadtquartier auf dem Overbergplatz dabei sein wird und wie die übrigen Innenstadtgeschäfte zum Bummeln und Shoppen einlädt“, freut sich Dr. Schulze Hobbeling auf ein besonderes Einkaufserlebnis.

Das Rahmenprogramm startet morgen um 17 Uhr. Um 19 Uhr wird außerdem wieder der große Sternen-Umzug gestartet, der durch die Straßen der Innenstadt führt. Außerdem ist eine spektakuläre Eis-Show von „Anjas Kids on Ice“ zu sehen.

Für alle Eisläufer sind 200 Schlittschuhpaare in den Größen 27 bis 48,5 sind für die Ausleihe vorbereitet. Dazu gibt es in diesem Winter auch einen Schleif-Service vor Ort an der Eisbahn. „Hier haben alle Besucher mit eigenen Schlittschuhen die Möglichkeit, die Kufen fürs Eislaufen noch zu präparieren“, so Sabrina Rustige vom Dülmen Marketing e.V. Und auch die Preise fürs Eislaufen und die Ausleihe sind stabil geblieben. So kostet eine Stunde Eislaufen 3,50 Euro, mit Ermäßigung fallen Kosten von 2 Euro/Stunde für das Eislaufvergnügen an. Die Ausleihe von Schlittschuhen kostet 3 Euro.

Mitglieder des TV Dülmen sorgen wieder für einen reibungslosen Ablauf beim Eislaufen und den zahlreichen Turnieren auf der Eisbahn. „In diesem Jahr haben wir zum ersten Mal auch Lattln im Angebot. Drei Gestelle können für Turniere oder Übungsabende zur Verfügung gestellt werden“, so Rustige.

Wer das Lattln einmal ausprobieren möchte, hat am 24. November und am 1. Dezember die Chance: Dann finden die Vorrundenspiele bei der ersten Stadtmeisterschaft im Lattln statt. Aber auch die klassischen Eisstockturniere gibt es wieder auf der Eisbahn wie der Sparkassen-Cup, der YoungPeople-Cup und zum Abschluss der Bürgerschützen-Cup mit allen Dülmener Schützenvereinen.

Ein weiteres Highlight des Dülmener Winters ist der Weihnachtsmarkt, der in diesem Winter 23 Tage lang besucht werden kann. Eröffnung des Marktes ist am Samstag, 1. Dezember, Ende ist der vierte Advent am 23. Dezember. Gebummelt werden kann dabei wieder an drei Standorten: In der Marktstraße und rund um die Eisbahn, in der Viktorstraße und an den ersten drei Adventswochenenden auch an den Arkaden in der Münsterstraße.

Und noch ein Highlight wartet wieder auf die Besucher: Die XXL-Rodelhütte mit dem großen Balkon zur Eisbahn steht wieder auf dem Marktplatz und lädt zur Winter-Gaudi ein. Der überdimensionale Adventskalender in den Rathausfenstern verkürzt allen Besuchern des Dülmener Winters die Zeit bis zum Weihnachtsfest. Täglich um 17 Uhr erklingt die Dülmener Festfanfare, die von Schülern der Musikschule gespielt wird.

Und auch musikalisch wird beim 19. Dülmener Winter wieder einiges geboten: An jedem Wochenende wird die Bühne auf dem Marktplatz bespielt, von beschwingt über weihnachtlich bis zu sanften Klängen oder Rockmusik ist für jeden Musikgeschmack das passende Konzert dabei.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare