Dülmener Sommer endet auf Wiesmann-Gelände mit Konzert

+
Der "Wiesmann-Gecko" leuchtet zum Finale des Dülmener Sommers 2018.

Dülmen. Im Zuge des Dülmener Sommers wird der „Wiesmann-Gecko“ aufwändig illuminiert: Die Licht-Installation von Andreas Mück wurde nun erstmals aktiviert. Am Donnerstag, 17. August, wird das Gebäude von 21 bis 24 Uhr illuminiert, am Freitag, 18. August, von 21 bis 2 Uhr, dann auch mit zusätzlicher Außenbeleuchtung.

Das Finale des Dülmener Sommers 2018 wird aber nicht nur ein Augen-, sondern auch ein Ohrenschmaus: Am Samstagabend, 19. August, findet auf dem Gelände das Abschlusskonzert statt. Um 20 Uhr betritt zunächst „Look Sharp! – Die Roxette Tributeband“ die Bühne. Die Musiker haben den Stil und Sound einer der erfolgreichsten schwedischen Bands aller Zeiten verinnerlicht. Die größten Erfolge wie „The Look“, „Joyride“ und „Listen To Your Heart“ werden originalgetreu dargeboten.

Mit rund 65 Shows pro Jahr ist „Bounce“ die derzeit am meisten gebuchte Bon-Jovi Tribute-Band Europas. Ab 22 Uhr bietet sie dem Publikum eine musikalische Zeitreise durch mehr als 25 Jahre Bon Jovi – vom Debutalbum bis zum aktuellen Album „The Circle“ wird nichts ausgelassen. Wie für alle Veranstaltungen des Dülmener Sommers gilt auch für das Abschlusskonzert: Der Eintritt ist frei. Besuchern wird allerdings empfohlen, zu Fuß oder mit dem Fahrrad zu kommen. Auf dem Veranstaltungsgelände kann nicht geparkt werden, Pkws können aber auf dem „Real“-Parkplatz, Auf dem Quellberg 16, abgestellt werden.

Insgesamt 17 Veranstaltungen umfasste der Dülmener Sommer 2018. „Davon zehn musikalische ,Klangspuren-Events, die gemeinsam mit Gastronomen aus dem Ort durchgeführt wurden“, erklärt Achim Portmann vom Kulturbüro der Stadt Dülmen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare