Dülmener Felix Hölscher ist neuer Bezirksschülersprecher der BSV Coesfeld

+
Felix Hölscher, neuer Bezirksschülersprecher, und Janin Hubel, stellvertretende Schülersprecherin der Kardinal-von-Galen Schule Dülmen.

Dülmen/Coesfeld. „Schule sollte Spaß machen“ – unter diesem Motto setzt sich der neue Bezirksschülersprecher Felix Hölscher zusammen mit der Bezirksschülervertretung (kurz: BSV) Coesfeld für die Schulen und Schüler im Kreis Coesfeld ein. Zum Halbjahresbeginn wurde der 15-Jährige zum neuen Schülersprecher der BSV ernannt. „Es war ein Traum von mir, Bezirksschülersprecher zu werden, überrascht war ich aber trotzdem. Schließlich bin ich dieses Jahr ganz neu dabei“, erzählt der Schülersprecher der Kardinal-von-Galen-Schule (KVG) in Dülmen.

Gewählt wurde Hölscher von den rund 80 Mitgliedern der BSV Coesfeld. Jede weiterführende Schule im Kreis Coesfeld hat dabei durch ihre Schülersprecher und Stellvertreter zwei Plätze in der Bezirksvertretung. So werden zurzeit circa 40 Schulen im Kreis durch die BSV vertreten. Hölscher selbst ist Schülersprecher an seiner Schule. Den zweiten Platz für seine Schule hat die Stellvertreterin Janine Hubel.

Spaß mache Hölscher die Arbeit als Bezirksschülersprecher jetzt schon. „Wir versuchen vor allem für die Schüler da zu sein. Schule sollte Spaß machen. Schule muss Spaß machen. Nur dann ist man gerne hier und dafür setzen sich die Schülervertretungen der Schulen ein. Wir stehen unseren Mitschülern immer als Ansprechpartner zur Seite“, erklärt der Dülmener. An der Hauptschule wird zurzeit das Projekt „Achtung in der Schule“ angeboten. Es soll den Jugendlichen den respektvollen und gemeinschaftlichen Umgang miteinander näherbringen. Auch AGs sollen zur Gemeinschaft an der Schule beitragen. „Wir haben beispielsweise zweimal die Woche eine Sport-AG. Die Leute spielen hier gemeinsam und haben gemeinsam Spaß“, so Hubel, stellvertretende Schülersprecherin der KVG.

Neben diesen und vielen weiteren Projekten und Aufgaben innerhalb der Bezirksschülervertretung vertritt der 15-Jährige die Schulen im Kreis auch auf Landesebene. Zusammen mit seiner Vertretung nimmt der Dülmener an NRW-weiten Besprechungen teil.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare