Dülmen à la carte erstmals auf dem Marktplatz

+
Organisatoren, Teilnehmer und Sponsoren von Dülmen à la carte präsentierten das Programm vergangene Woche. Das Bild zeigt von links Sven Hagedorn (Bitburger Brau-Gruppe), Anja Althoff (Stadt Dülmen), Katrin Finn-Wedler (Dülmen Marketing), Karsten Friebel (Stadt Dülmen), Thomas Göckener (Peugeot-Löwencentrum), Simone und Rolf Braun (Küchen Braun), Patrick Tasche (Meat it), Peter Goetjes (Gin Tonic), Peter Sewald (täglich), Sabrina Rustige (Dülmen Marketing) und Tim Weyer (Dülmen Marketing).

Dülmen. Dülmen Marketing e. V. und das Kulturteam der Stadt Dülmen laden auch in diesem Jahr zu „Dülmen à la carte“ ein – erstmals auf den Dülmener Marktplatz. Geöffnet hat die Veranstaltung morgen, 10. Mai, ab 12 Uhr, am Freitag, 11. Mai, ab 17 Uhr und Samstag und Sonntag, 12./13. Mai, jeweils ab 12 Uhr.

In diesem Jahr mit dabei sind sind folgende gastronomische Betriebe: Hotel zum Wildpferd (Dülmen), Ristorante Artusi (Münster), Pfeiffer’s Sythener Flora (Haltern am See), täglich (Dülmen), Meat It BBQ (Dülmen), Kipos (Dülmen), #Sixone (Dülmen), Gin Tonic (Dülmen), Whisky Dungeon (Münster) und Coffee-Bike (Olfen). Highlights aus der internationalen, griechischen, italienischen und arabischen Küche, Desserts, Kaffee und Kuchen und Kaltgetränke sind im Angebot.

Ganz neu: Bei Dülmen à la carte kann man diesmal auch selber kochen und in die Welten der Whiskys und Gins eintauchen.

Am Samstag bietet die Kochschule Depel gemeinsam mit dem Küchenstudio Braun drei Kochkurse in einem eigenen Pavillon an. Ab 12 Uhr heißt das Thema „verschiedene Spargelvariationen“ – mit Tipps zur Zubereitung des Saison-Gemüses. Ab 15 Uhr dreht sich alles um den Friedensteller, zu dem es unter www.friedensteller.de weitere Infos gibt. Ab 18.30 Uhr kommen Grillfreunde bei „Cook & Grill“ auf ihre Kosten. Die Teilnahmegebühr liegt pro Kurs bei 28 Euro pro Person, Speisen und Getränke sind im Preis enthalten. Anmeldung unter Telefon (02594) 12345 ist erforderlich. Jeweils maximal zehn Personen können an den Kursen teilnehmen.

Whisky-Tastings: Das Team vom Whisky Dungeon aus Münster (www.whisky-dungeon.com) lädt ein, schottische Whiskys zu erleben. An allen vier Dülmen-à-la-carte-Tagen werden Verkostungen angeboten, darüber hinaus findet ein freier Whisky-Verkauf statt. Es werden spezielle Tastings mit zwei verschiedenen Schwerpunkten durchgeführt: Ein Tasting für Einsteiger (20 Euro Teilnahmegebühr) startet Donnerstag 18 Uhr sowie Samstag und Sonntag jeweils 16 Uhr. Tastings mit dem Thema „Single Cask“ (25 Euro pro Person), bei dem ein völlig individueller und sehr exklusiver Whisky ausgeschenkt wird, finden Freitag ab 18 Uhr und Samstag ab 18.30 Uhr statt. Bei beiden Tastings werden fünf Whiskys und Informationen und Hintergründe geboten.

Gin-Tastings: Vier Gin-Tastings bietet das Team der Bar „Gin Tonic“ an. Donnerstag und Freitag jeweils 18 Uhr und Samstag und Sonntag jeweils 16 Uhr werden jeweils fünf Sorten des doppelt gebrannten Wacholderschnapses verkostet, dessen Vielfalt durch die Kräuter, Gewürze und anderen pflanzlichen Zutaten zu erklären ist, die dem Gin seinen individuellen, charakteristischen Geschmack verleihen (Teilnahmegebühr 25 Euro pro Person). Neben den Gin-Tastings findet auch ein freier Verkauf statt. Die maximale Teilnehmerzahl bei den Spirituosen-Tastings liegt bei 16 Personen pro Tasting. Eine Anmeldung über Dülmen Marketing, Telefon (02594) 12345, wird erbeten, Restplätze können spontan vor Ort gebucht werden.

Umrahmt wird das kulinarische Programm von Musik: Am 10. Mai nimmt der Halterner Gitarrist Jürgen Saalmann ab 16 Uhr mit Konzertgitarre, Sounds und Live Looping mit auf eine poetische Weltreise. Um 18 Uhr treten die „Acoustic 4“ aus Dülmen – Lukas und Phillip Lenz sowie Janek Büldmöller und Karl Lenz – auf die Bühne an der Rathausuhr; das Familienprojekt gibt jedem Song einen eigenen Drive mit Nylon- und Steelgitarre, Saxophon und Bass.

Am Freitag ab 17 Uhr spielt das Hoene Duo aus Nottuln mit ihren Gitarren Jazz, Flamenco und Latin, und ab 20 Uhr verbindet Hanna Hering moderne Popklassiker mit entspannten Klavierklängen. Am Samstag ab 16.30 Uhr gibt das Trio „Bluetis“ Blues, Jazz und Soul die Ehre, ab 20 Uhr interpretieren Gitarrist und Sänger Nick van Delf (Dülmen) nebst Team Blues auf eigene Weise.

Am Sonntag ab 15 Uhr sorgt die 20-köpfige Medium Big Band (Dülmen) für eindrucksvollen Sound, und ab 18 Uhr präsentiert die sechsköpfige Formation „Jazz’is“ warme Chansons, Popsongs, funky Beats und Swing, Bossa-Nova und Balladen.

Weitere Informationen auf www.duelmen-a-la-carte.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare