Dorfladen in Merfeld erhielt Freitag bei Eröffnung viel Lob

+
Auch das Mitarbeiterinnen-Team vom Dorfladen Merfeld stellte sich am Freitag bei der Einweihungsfeier vor: von rechts Christina Hinsken (Merfeld), Birgit Hemsing (Coesfeld), Katharina Jutzewitz (Merfeld), Regina Lauterbach (Marl), Marion Schmidt (Merfeld), Katja Redlich (Marktleiterin; Haltern am See) und Kirsten Frühauf (Dülmen).

Merfeld. „Ein Traum ist heute wahr geworden“, sagte Merfelds Ortsvorsteher am Freitag vor den vielen Gästen, die zur offiziellen Einweihung vom Dorfladen Merfeld gekommen waren und für die die Dutzende Stühle auf dem Parkplatz des Ladens bei weitem nicht ausreichten.

Denn nachdem 2002 der letzte von einst bis zu fünf Lebensmittelgeschäften in Merfeld geschlossen hatte, fehlte eine Einkaufsmöglichkeit für all die täglichen Bedarfe.

Mit dem Dorfladen Merfeld gibt es nun so etwas wieder – mit einem Supermarkt-Vollsortiment, Frischfleisch und -wurst, Käse im Anschnitt, frischem Obst und Gemüse, Getränken, Paketdienst, Zeitungen und Zeitschriften, Schuhreparaturservice und hochwertigen regionalen Produkten.

Temming stellte nicht nur die Anbieter der regionalen Produkte vor, sondern zeichnete auch den Werdegang des Dorfladens nach, angefangen vom Telefonanruf des Kreises Coesfeld 2015, der öffentliche Förderung in Aussicht stellte. Über 80 000 Euro flossen später allein vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, und weitere Förderung gab es vom Land NRW, vom Kreis Coesfeld und der Stadt Dülmen. Coesfelds stellvertretende Landrätin Anneliese Haselkamp betonte die Bedeutung des ehrenamtlichen Engagements für den Dorfladen, für den knapp 250 Personen als stille Teilhaber auch ihr Portemonnaie gezückt hatten: „Der Kreis Coesfeld ist beeindruckt vom Zusammenhalt der Menschen hier in Merfeld.“ Auch Bürgermeisterin Lisa Stremlau gratulierte und rief dazu auf, das Angebot des Dorfladens zu nutzen. Dorfladen-Geschäftsführer Alfred Bernitzke stellte das, so sagte er, „kommunikative und kompetente Team“ des Dorfladens vor und dankte allen, die bei der Umsetzung der Ideen mitgewirkt haben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare