Clemens-Brentano-Gymnasium wurde von TransFair e.V. als „Fair-Trade-School“ ausgezeichnet

+
Die „Fair-Friends“ freuen sich zusammen mit Lehrerin Anna Gorkiewicz (zweite von rechts), die zusammen mit Anne Paasch und Kerstin Battefeld (nicht anwesend) die AG betreute, und Schulleiterin Maike Verwey (rechts) über die Auszeichnung zur Fair-Trade-School. Verliehen wurde die Urkunde durch TransFair e.V. Vertreter Carsten Elkmann (links). 

Dülmen. „Diese Auszeichnung ist Ausdruck dessen, was uns wichtig ist. Wir sind stolz darauf, einen kleinen Teil zur Gerechtigkeit beizutragen und befinden uns auf dem richtigen Weg“, freut sich die Schulleiterin des Clemens-Brentano-Gymnasiums Maike Verwey über die Auszeichnung von TransFair e.V. als „Fair-Trade-School“ am vergangenen Dienstag.

Seit 2012 besteht an der Schule eine Fair-Trade-AG, in der sich die momentan 30 Schüler aus den sechsten bis neunten Klassen über Nachhaltigkeit, faire Löhne und Verbesserung der Arbeitsbedingungen in Entwicklungsländern informieren. Zusätzlich betreiben die sogenannten „Fair-Friends“ einen Schul-Kiosk wo sie nachhaltig hergestellte Produkte wie Schokolade, Limonade oder Schulhefte verkaufen.

Einmal pro Jahr starten sie außerdem eine größere Aktion. So wurden im letzen Jahr alte Handys gesammelt und dieses Jahr eine „Deckel-aktion gestartet, bei der durch gesammelte Flaschendeckel Rohstoffe gewonnen und dadurch Polio-Impfungen durchgeführt werden konnten.

TransFair-Vertreter Carsten Elkmann betonte besonders das Engagement der Schüler: „Euer Einsatz ist ganz entscheidend und geht über die Verpflichtungen des Schulalltags hinaus. So ist eure Bewerbung auch in Rekordzeit abgelaufen.“ Innerhalb von nur drei Monaten konnte die AG alle wichtigen Kriterien für TransFair e.V. nachweisen. Auch die „Fair-Friends“ selbst kamen bei der Feier zur Auszeichnung zum Wort: Neben einem vorgespielten Dialog aus dem Schulalltag erzählte Felicitas Höing von ihren Erlebnissen in Costa Rica. Gerahmt wurde das Programm durch einen Auftritt des Orchesters und des Schulchors.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare