Bücher, Regale und vieles mehr stehen zum Verkauf

Bücherflohmarkt in der KÖB St.Viktor

+
Die KÖB St. Viktor zieht im März ins „einsA“. Helga Dissel ist eine der Ehrenamtlichen, die beim Buchflohmarkt hilft.

Dülmen. Die Tage der Katholischen Öffentlichen Bücherei (KÖB) St. Viktor sind gezählt. Zumindest am alten Standort am Bült 5. Der Umzug ins „einsA“ soll Ende März stattfinden. Aber nicht alle Medien werden ihren Weg ins neue Quartier schaffen. „Von rund 1000 Büchern, Spielen und CDs werden wir uns trennen, um unseren Bestand aktuell zu halten, daher gibt es jetzt einen großen Bücherflohmarkt,“ so Helga Dissel von der Bücherei.

Helga Dissel ist bereits seit 1986 im Team der KÖB St. Viktor und hatte lange Zeit die Leitung inne. Vor vier Jahren gab sie diese bereits ab und verabschiedet sich mit dem Umzug nun endgültig aus dem Team der Freiwilligen. Seit 2016 leiten Anke Korste, Josefine Mensmann und Michaela Herding die Bücherei gemeinsam. Zurzeit arbeiten insgesamt zwölf ehrenamtliche Helfer mit, die sich bereits jetzt auf den Umzug vorbereiten. So haben sie Romane, Kinderbücher, Spiele, DVDs und Sachbücher gesichtet und sortiert. Diese stehen nun für 1 Euro zum Verkauf. Ältere Zeitschriftenjahrgänge sind für 50 Cent erhältlich. 

Nicht nur Medien, sondern auch die alten Regale und andere Einrichtungsgegenstände können erworben werden. „Wir haben auch noch einen ganzen Keller voll mit Dekorationsmaterial, das zur Mitnahme bereit steht. In den letzten Jahrzehnten hat sich so einiges angesammelt“, wirbt Helga Dissel. Auch wenn vieles im „einsA“ neu wird. Die Büchereiausweise und das Verbuchungssystem bleiben gleich. Auch soll die Mitgliedschaft weiterhin kostenlos bleiben. Daher sind die Spenden vom großen Bücherflohmarkt ein willkommener Zuschuss. Hier von können neue Medien gekauft werden. 

Verstärkt will die KÖB im „einsA“ ein Ort der Begegnung sein. Dazu werden neue Spiele angeschafft, die den Besuchern vor Ort zur Verfügung stehen sollen. „Auch den Bestand an aktuellen Zeitschriften und Zeitungen werden wir anpassen“, sagt die ehemalige Leiterin der Bücherei. „Über weitere helfende Hände freuen wir uns übrigens immer. Mir hat es sehr viel Vergnügen gemacht, mich hier zu engagieren“, blickt Dissel auf die vergangenen Jahre zurück. Geöffnet hat die KÖB St. Viktor (Bült 5) dienstags und donnerstags von 16 bis 18 Uhr und mittwochs und sonntags von 10 bis 12 Uhr. Weitere Infos zum Buchverkauf (Start ab sofort) und der KÖB bei Helga Dissel unter Tel. (02594) 5149.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare