14 Bananenkisten voller Briefmarken

14 Bananenkisten voller Briefmarken

Dülmen. „600 000 Briefmarken.“ Das ist die Bilanz von Heinrich Nacke. Zusammen mit Hanns-Jörg Eckert und Anatoli Günter sammelte er Briefmarken für das Projekt „Briefmarken für Bethel“der Von Bodelschwinghschen Stiftungen Bielefeld-Bethel.

Circa ein Jahr wurden die Marken nun gesammelt. „2016 brachte ich erstmals mit meinem Auto Kisten vorbei“, sagt Heinrich Nacke. Diesmal holte die Stiftung 14 Bananenkisten selbst ab.

Die Menge der Briefmarkenspenden geht wegen verstärkter elektronischer Kommunikation zurück. Dabei zählt jede Briefmarke, erklärt Nacke. „Unternehmen haben schnell einige 100 beisammen. Aber auch bei Privatleuten kommt noch manch ein Brief an“, so Nacke.

Briefmarken für Bethel können unter anderem bei den Streiflichtern abgegeben werden. Die Marken sollten mit mindestens einem Zentimeter Papierrand von den Briefen entfernt werden. Weitere Infos, auch zu Abgabeorten, bei „Bethel.regional“ in Dülmen (Königswall 7) oder unter Telefon (02594) 913540.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare