Augustinus-Grundschüler bauen Modellbahn „Lummerland“ 

+
„Lummerland“ vollendet auf 3,2 mal 1 Meter: AG-Leiter Helmut Liedtke mit den am Bau beteiligten Schülern Malek, Colin und Prayer sowie der Ganztagskoordinatorin der OGGS Augustinus-Schule Birgit Stegemann (von links).

Dülmen. Beim ersten Blick schon erklingt vorm geistigen Ohr der bekannte Song der Augsburger Puppenkiste: „Eine Insel mit zwei Bergen ...“. Denn was die Modellbahn-AG der Offenen Ganztags-Grundschule (OGGS) der Augustinus-Schule vergangene Woche fertiggestellt hat, entspricht ganz den Filmen der Augsburger Puppenkiste, die von Jim Knopf und Lukas dem Lokomotivführer handeln.

„Wir haben zwei Berge gebaut, die mit einer Brücke verbunden sind, und mussten die Tunnelportale extra groß bauen, damit die Lok Emma mit ihren ungewöhnlichen Maßen durchpasst“, erklärt AG-Leiter Helmut Liedtke. Viel Materialien für die Anlage, die aus zwei 1,6 mal 1 Meter großen Modulen besteht, hat die Modellbahn-Industrie gesponsert – so auch die rund 200 Selbstbau-Nadel- und Laubbäume. Den Rest der Kosten wie etwa für das Holz übernahm der Sozialdienst katholischer Frauen Dülmen (SkF) als Träger der OGGS. 

Vom Montag, 30. März, bis Freitag, 3. April, wird die Modellbahnanlage im Eingangsbereich der Schule präsentiert und kann dort während der Schulöffnungszeiten in Augenschein genommen werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare