Wiedersehen 25 Jahre nach dem Abitur

Abi '94: Frühere CBG-Schüler treffen sich

+
Der Abiturjahrgang von 1994 traf sich nach 25 Jahren wieder.

Dülmen. Getreu dem Motto ihres Abiturs 1994 „Der letzte Kreuzzug“ in Anlehnung an den damals laufenden Indiana-Jones-Film mit Harrison Ford in der Hauptrolle feierten am vorletzten Samstag 55 frühere Schülerinnen und Schüler des Clemens-Brentano-Gymnasium im „MegMo“ ihr silbernes Abitur.

„Das MegMo war damals unsere Stammkneipe“, hieß es aus dem Organisationsteam, das sich aus Andrea Beyer, Gregor Böck, Sandra Enseling, Tim Scholz, Anne Schülting, Andreas Schürhoff und Tim Weyer zusammensetzte. Dass sich viele – zumindest vom Umfang her – nicht sonderlich seit 1994 verändert hatten, zeigte sich mit Blick auf Dr. Janbernd Bremer. Er hatte das Abitur-T-Shirt von 1994 – freilich etwas verwaschen – übergestreift und half damit in besonderer Weise, die Erinnerungen an die Zeit vor 25 Jahren wach werden zu lassen.

Nach dem Buffet-Essen nutzten die Teilnehmenden – in etwa die Hälfte des Abiturjahrgangs 94 war der Einladung gefolgt – die Gelegenheit, sich auf den Stand zu bringen, was die Mitschüler von einst heute beruflich und privat so „treiben“. Und natürlich waren auch Mitabsolventen Thema, die es ganz besonders weit und zu sehr großer Bekanntheit gebracht haben wie die Schauspielerin Franka Potente. Weil sie selber nicht an dem Treffen teilnahm, waren die Infos zur „Lola rennt“-Hauptdarstellerin nicht so hautnah wie die Schilderungen manch anderer Abi-94er, die erfolgreich ihren Weg gemacht haben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare