Stadtwerke Westmünsterland: Kooperationsgesellschaft ist gegründet

Ziel: Vertrieb ausbauen

Energie im starken Verbund – dafür stehen die vier Geschäftsführer der Stadtwerke Westmünsterland (von links): Alfred Kramer, Johannes Röken, Karl-Heinz Siekhaus und Markus Hilkenbach.

Coesfeld. Seit Anfang Januar 2013 sind die Stadtwerke Westmünsterland offiziell gegründet.

Dies bestätigte am gestrigen Dienstag der neue Vorsitzende der Geschäftsführung, Markus Hilkenbach. Bei der Gesellschaft handelt es sich um eine eigenständige Kooperationsgesellschaft der bereits bestehenden vier Stadtwerke Ahaus, Coesfeld, Dülmen und SVS (Stadtlohn, Vreden und Südlohn).

Sitz der neuen Gesellschaft ist in Coesfeld. Gleichzeitig werden Betriebsstätten bei den Stadtwerken Ahaus, Dülmen und SVS entstehen. Primäres Ziel der neuen Gesellschaft sei es, den Vertrieb weiter auszubauen und Gewerbe- und Industriekunden außerhalb der heute bestehenden vier Netzgebiete zu gewinnen, heißt es in einer Pressemitteilung.

Darüber hinaus werde bereits verstärkt an weiteren Kooperationsthemen wie Beschaffung, Handel und IT gearbeitet. Die sich aus den Kooperationsthemen ergebenen Vorteile sollen sich positiv auf die Mutterhäuser und damit auch auf die jeweilige Region auswirken.

Internet: www.stadtwerke-westmuensterland.de.

Streiflichter-Ausgabe vom 23.1.2013

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare