Wiedereröffnung der Stadtbücherei Coesfeld

+
Präsentieren die neue Kinderecke (von links): Dominik Bodem, Eva-Maria Thiemann, Elke Löderbusch, Brigitte Tingelhoff und Dr. Mechtilde Boland-Theißen.

Coesfeld. Ein Wunschbaum steht jetzt in der Mitte des Raumes, Löwen und Elefanten haben es sich in der Kinder-Ecke gemütlich gemacht und in der Hängematte kann man die Seele baumeln lassen – im Erdgeschoss der Stadtbücherei Coesfeld hat sich eine Menge geändert. Vor allem für die Kleinsten ist ein gemütlicher Ort zum Lesen und Spielen erschaffen worden.

Bereits 2015 begannen die ersten Planungen für das Erdgeschoss der Stadtbücherei Coesfeld. „Auf Grund der Kommunalwahl 2014 haben wir uns überlegt, wie unsere Stadtbücherei der Zukunft aussieht“, blickt Dr. Mechtilde Boland-Theißen, Fachbereichsleitung für Kultur und Weiterbildung zurück. „Wir wollten einen Ort schaffen, an dem sich die Besucher wie zuhause fühlen sollen, wo sie sich gerne aufhalten und kompetente Beratung bekommen.“

Seit den ersten Baumaßnahmen vor gut zweieinhalb Monaten hat sich einiges getan. „Wir sind sehr zufrieden, was wir und die Architekten geschafft haben“, freut sich Büchereileiterin Brigitte Tingelhoff über die Veränderungen. „Wir haben einen Raum mit hoher Aufenthaltsqualität geschaffen.“ Für die Kleinen steht eine Leseecke mit Tipi und Feuerstelle, eine Hängematte und ein Höhleneingang mit Lilianen für die ersten Leseabenteuer zur Verfügung. Alles passend zum Motto „Dschungel“. Aber auch die Eltern und andere Leser kommen nicht zu kurz. Mit einer Kaffeebar ausgestattet, wird die neue Zeitung und Zeitschriftenecke zu einem Platz zum Wohlfühlen.

Durch die neue Verbuchungstechnik können Besucher ihre Bücher jetzt alleine ausleihen und durch das intelligente Rückgaberegal auch selbstständig zurückgeben. „Dadurch haben wir mehr Zeit für Beratungen und generell mit den Lesern“, erklärt Dr. Boland-Theißen. Für die Ausführung der Baumaßnahmen war das Architekturbüro „BBM+ Bodem Baumanagement“ zuständig. „Wir wollen zusätzlich noch den Außenraum neu gestalten und so eine höhere Aufenthaltsqualität schaffen“, so Dominik Bodem vom Architekturbüro.

Zur Eröffnung an diesem Samstag, 23. Februar, sind alle Interessierten von 12 bis 15 Uhr eingeladen, sich das neue Erdgeschoss anzuschauen, sich Bücher auszuleihen und die neue Verbuchungstechnik zu testen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare