Heusackhochwurf, Steinweitwurf oder Baumstammweitwurf

Wettkampf im Kilt: Profis bei den „Highland Games“ am Wochenende

Bringen die schottische Tradition der „Highland Games“ zum fünften Mal nach Coesfeld: Der 2012 gegründete Verein „Highland Clan Coesfeld“.

Coesfeld. Met, Kilt und Dudelsäcke – Schottland-Fans dürfen sich auf die fünften Coesfelder Highland Games freuen, die an diesem Wochenende stattfinden. Unter der Regie des Highland Clan Coesfeld e.V. sind in diesem Jahr echte Profis mit dabei, wenn die NRW-Meisterschaft der Teams ausgetragen wird.

Schottische Hochlandspiele – das sind Disziplinen wie der ‚Sheef Toss‘ (Heusackhochwurf), ‚Putting the Stone‘ (Steinweitwurf) und die Königsdisziplin ‚Tossing the Caber‘ (Baumstammweitwurf, an). Die „Highland Games“ stammen aus der Zeit der keltischen Könige in Schottland. Bei den Wettkämpfen im Kilt wurden die stärksten und schnellsten Schotten gesucht. Der Highland Clan Coesfeld e.V. nimmt mit seinen Mannschaften das Jahr über an Meisterschaften in ganz Deutschland teil und bringt in diesem Jahr bereits zum fünften Mal die schottische Tradition nach Coesfeld. Los geht es am Samstag, 6. Juli, ab 11 Uhr. Der offizielle Einmarsch in Begleitung der „Brukteria Pipes and Drums“ erfolgt gegen 12 Uhr. Im Anschluss bringen die zahlreichen Frauen-, Männer- und Jugendteams mit den Games den schottischen Wettkampf ins Münsterland. In gesonderter Wertung treten Profis bei der NRW-Meisterschaft der Teams an. Im Anschluss sorgen ab 19 Uhr die „Silent Revenants“ für musikalische Unterhaltung. Mit dabei ist auch die Band „Glengar“.

Am Sonntag, 7. Juli, geht es weiter mit den Highland Games für Kinder und einem Open Training für alle interessierten Erwachsenen, die ihr Glück bei den verschiedenen Disziplinen versuchen möchten. Für die Kinder winken kleine Überraschungen. „Den Sonntag lassen wir dann in gemütlicher Atmosphäre bei Metbier ausklingen“, freut sich Paul Feldmann, 1. Vorsitzender des Highland Clan Coesfeld.

Das sportliche und musikalische Programm wird umrahmt von einem Mittelaltermarkt und traditionellen schottischen und irischen Tänzen. Für Essen und Getränke ist ebenfalls gesorgt. Der Eintritt ist frei.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare