„Westfälischer Abend“ im Brauhaus Stephanus am 15. Februar

+
Die Volkstanzgruppe Holtwick-Lette lädt zu einer öffentlichen Probe am Donnerstag, 15. Februar, ab 19 Uhr beim „Westfälischen Abend“ ins Brauhaus Stephanus in Coesfeld ein.

Coesfeld / Lette / Holtwick. Zu einer kostenlosen und öffentlichen Tanzprobe mit handgemachter Livemusik unter dem Motto „Genuss trifft Bewegung“ lädt die Volkstanzgruppe Holtwick-Lette ein. Los geht es am Donnerstag, 15. Februar, ab 19 Uhr beim „Westfälischen Abend“ im Brauhaus Stephanus in Coesfeld.

„Wenn die vier Akkordeonspieler und die rund acht Tanzpaare in ihrer original Münsterländer Tracht ihre einstudierten Tänze vorführen, dann wird das ein Genuss für alle Sinne“, verspricht der Vorsitzende Meinolf Schwarzer. Vielleicht ist ja der ein oder andere unter den Gästen, bei dem die Neugierde für den Volkstanz geweckt wird.

„Neue Mitglieder, ob weiblich oder männlich, ob jung oder etwas älter, ob als Paar oder als Einzelperson, sind bei uns jederzeit willkommen“, lädt Gaby Sommer ein. „Die einzige Bedingung an die Neuzugänge ist die Holzschuhtauglichkeit und der Spaß an der Bewegung in geselliger Runde“, lacht die Volkstanzbegeisterte. Gerne dürfen sich die Besucher bei einer späteren Probe einreihen, mitmachen und die unterschiedlichen Tanzschritte ausprobieren.

Als gern gesehene Gäste werden die Mitglieder der Volkstanzgruppe häufig zu Stadtfesten, Hochzeiten oder auch zu runden Geburtstagen gebucht. Mit ihren einmaligen Trachten geben dann die Tänzer und Akkordeonspieler ein Ständchen. Wer Interesse hat, kann gerne Kontakt aufnehmen und sich auf www.volkstanzgruppe-holtwick-lette.de informieren.

Die 2006 gegründete Tanzgruppe ging aus der ehemaligen Trachten- und Volkstanzgruppe St. Anna Höpingen und der ehemaligen Trachtentanzgruppe des Heimat- und Verkehrsvereins Lette hervor. In ihre Münsterländer Tracht gekleidet tragen die Akteure auch Hauben oder Kappen und Hüte. Sie erinnern damit ebenso an die traditionelle werktägliche Arbeitstracht als auch an den original „Münsterländer Sonntagsstaat“ aus vergangenen Tagen.Dabei machen die blank geputzten Holzschuhe an den Füßen das Outfit bei ihren Auftritten komplett und geben auf Schritt und Tritt gleich den Takt mit an.

Mit der Darbietung ihrer Tänze tragen die Akteure zur Münsterländer Brauchtumspflege bei. Damit die Auftritte stets gut gelingen, wird regelmäßig geprobt. Unter der Leitung von Tanztrainer Hans-Dieter Reuber aus Horstmar werden wöchentlich mittwochs abwechselnd in Holtwick und Lette in den jeweiligen Grundschulen die verschiedenen Tänze wie der Bogentanz, der Rheinländer, verschiedene Polka-Tänze und der Fliegerwalzer geübt. Während der rund zweistündigen Proben kommen auch das Beisammensein und der Spaß nicht zu kurz.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare