„Treffpunkt Literatur“: Vier Veranstaltungen ab Mittwoch, 11 Juni

Wagemutiges Programm

Ulrike Wißmann (FBS, von links), Dr. Susanne Vespermann (VHS), Thomas Borgert (VR-Bank), Brigitte Tingelhoff (Stadtbüchereileiterin), Elisabeth Roters-Ullrich (Förderverein) und Annette Rabert (Stadtmarketing). Foto: Reinhold Kübber

Coesfeld. „Sven Görtz spricht die Hörbücher des brasilianischen Bestsellerautors Paulo Coelho.

Er hat eine tolle, sonore Stimme“, so Brigitte Tingelhoff, Stadtbüchereileiterin bei einem Pressegespräch am Mittwochvormittag in der Stadtbücherei Coesfeld. Sie und weitere Fachleute stellten das Sommerprogramm „Treffpunkt Literatur 2014“ vor, das unter dem Thema „Wagemut“ läuft. Auftakt ist am Mittwoch, 11. Juni, von 19.30 bis 21 Uhr in der Familienbildungsstätte (FBS) Coesfeld, Marienring 27, wobei Sven Görtz „Auf den Spuren eines Suchenden“ das Leben des Ausnahmeschriftstellers Paulo Coelho schildert und sich dabei auf der Gitarre begleitet.

Am Dienstag, 15. Juli, ist der ARD-Auslandskorrespondent Jörg Armbruster von 19.30 bis 21 Uhr in der Stadtbücherei Coesfeld, Walkenbrückenstraße 25 zu Gast. „Er spricht und liest über die Zerstörung Syriens und berichtet über seine Erfahrung im Nahen Ostern“, so Dr. Susanne Vespermann von der Volkshochschule (VHS) Coesfeld. „Brennpunkt Nahost“ heißt sein neustes Buch, das gleichzeitig Thema des Abends ist. Der frühere Weltspiegel-Korrespondent schreibe spannend und aktuell.

„Stephan Benson liest Josef Conrads ‚Taifun'“ lautet die dritte Veranstaltung am Mittwoch, 13. August, in der Bischofsmühle, ebenfalls von 19.30 bis 21 Uhr. Der gebürtige Coesfelder lebt als Schauspieler in Hamburg und ist ein renommierter Hörbuchsprecher.

Den Abschluss des Sommerprogramms bildet das „Duo Ladybirds“ mit „Kriminaltango“ am Dienstag, 9. September, 19.30 bis 21 Uhr, in der VR-Bank Westmünsterland, Kupferstraße 28. Die beiden studierten Musikerinnen präsentieren Gedichte und Musik vom Jazz bis zur Oper humorvoll und tiefsinnig. Mit dabei sind zwei Handpuppen.

Der Eintritt zu jeder Veranstaltung beträgt 8 Euro. Der Kartenvorverkauf läuft über das Bürgerbüro der Stadt Coesfeld und die Buchhandlung Heuermann. Kooperationspartner von „Treffpunkt Literatur“ sind die VHS, die Stadtbücherei, der Förderverein der Stadtbücherei und die FBS. Unterstützt wird er vom Stadtmarketing, der Buchhandlung Heuermann und die VR-Bank Westmünsterland.

SL-Ausgabe vom 21.5.2014

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare