VR-Bank Westmünsterland fördert Integrationsprojekte

Ein mehrköpfiger Beirat entscheidet über die Förderungen im Rahmen des Projekts „Vielfalt im Westmünsterland – wir machen den Weg frei“.

Die VR-Bank Westmünsterland fördert Integrationsprojekte in den Kreisen Borken und Coesfeld. Anträge können jetzt eingereicht werden. 

Kreis Coesfeld. Geflüchtete Menschen befinden sich unvermittelt in einer Lebenslage, die sie vor vielfältige Herausforderungen gleichzeitig stellt, so auch in unserer Region. 

Die VR-Bank Westmünsterland hat vor diesem Hintergrund die Projekt-Ausschreibung „Vielfalt im Westmünsterland – wir machen den Weg frei“ ins Leben gerufen. In Kooperation mit den Integrationsagenturen des Caritasverbandes Borken und des Deutschen Roten Kreuzes fördert die VR-Bank in den Kreisen Borken und Coesfeld Projekte, die die gesellschaftliche, kulturelle und wirtschaftliche Integration der geflüchteten Menschen bedarfsorientiert unterstützen. Ab sofort sind die Ausschreibungsunterlagen unter www.vr-bank-westmuensterland.de/Integration zu finden.

Neben den Integrationsagenturen sind weitere Experten aus der Region Mitglieder im Projektbeirat, der über die Auswahl der zu fördernden Projekte entscheidet. „Wir freuen uns, dass wir die Mitglieder des Projektbeirats zur Unterstützung unserer Idee begeistern konnten und bedanken uns schon jetzt sehr herzlich bei diesen. Wir sind sehr gespannt auf die Vielfalt der verschiedenen Projekte, die eingereicht werden. Die Auswahl wird sicher nicht einfach“, so Berthold te Vrügt, Vorstandsmitglied der VR-Bank Westmünsterland.

Geflüchtete Menschen müssen sich einerseits in einer für sie fremden Kultur neu orientieren und andererseits die Erlebnisse von Krieg und Flucht verarbeiten. Nach der Not- und Erstversorgung geht es um die Förderung ihrer Integration in Gesellschaft und Wirtschaft.

Die VR-Bank stellt eine Fördersumme von insgesamt 35 000 Euro zur Verfügung. Die Förderhöhe liegt zwischen 3000 und 10 000 Euro. Die Bewerbungsphase läuft bis zum 21. April 2017.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare