Am Wochenende geht es los

Vorfreude auf das Fest: Schlusspunkt der Schützenfestsaison am Hohen Feld

+
Der Thron von 2018: (v. links vordere Reihe) Ehrenpaar Claudia Reuwener und Andreas Worms, Königspaar Karin Fischer und Reinhold Reuwener, Ehrenpaar Brigitte Worms. Im Hintergrund die Fahnenoffiziere Gerrit Ebbing, Thorsten Lammerding, Stefan Focke und Frank Schöttler.

Coesfeld. Nach der Sommerpause fiebern derzeit die Nachbarn im Schützenverein Hohes Feld dem Höhepunkt des Vereinsjahres entgegen. Das Schützenfest beginnt mit der feierlichen Messe im Festzelt am Freitag, 13. September, um 18 Uhr. Im Anschluss folgt die Totenehrung. Den Höhepunkt bildet dann der Abschiedsball von Vorjahreskönig Reinhold Reuwener und seiner Königin Karin Fischer. Die Tanzband „Albatros“ soll an diesem Abend für die gute Stimmung im Festzelt sorgen.

Wer das Hohe Feld für das nächste Jahr regieren darf, wird sich am Samstag ab circa 14.30 Uhr auf dem Spielplatz am Lübbesmeyerweg entscheiden. Gegen 17.30 Uhr findet die Parade mit dem Fahnenschlag vor dem neuen Königshaus – ebenfalls auf dem Spielplatz – statt. Zum Abschluss des zweiten Tages findet der Königsball statt. Die Partyband „musica e“ soll die Schützengemeinde und alle Partygäste ordentlich einheizen.

Alle Freunde des Schützenfestes haben am Wochenende noch ein letztes Mal die Gelegenheit zu feiern – denn das Fest auf dem Hohen Feld bildet wie in jedem Jahr den Schlusspunkt der Coesfelder Schützenfestsaison.

Am Sonntag klingt das Schützenfest ab 11 Uhr mit einem Früh- beziehungsweise Dämmerschoppen im Festzelt aus. Auch hier ist für die musikalische Unterhaltung gesorgt.

Die Musik während der Umzüge und beim Vogelschießen übernimmt der Musikzug Darfeld. Der Festwirt Hermann Hüwe aus Holtwick sowie der Vorstand der Nachbar- und Schützengemeinschaft Hohes Feld laden alle Mitglieder, Freunde und Bekannte am Wochenende zum Mitfeiern ein.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare