Alfred Steinkamp: Kaninchenzüchter seit 46 Jahren 

Vielfalt der Kaninchenwelt bei Kreisschau entdecken

+
Momentan züchtet Alfred Steinkamp drei verschiedene Kaninchenrassen.

Coesfeld. Vorsichtig setzt Alfred Steinkamp eines seiner insgesamt 46 Kaninchen auf der Waage ab. Es handelt sich um einen Marder Blau. „Bei der Präsentation wird unter anderem auf Rassenmerkmale geachtet. In diesem Fall zum Beispiel das Marderkreuz auf der Stirn“, erläutert Steinkamp, der 1. Vorsitzender beim Kaninchenzuchtverein W113 Coesfeld e.V. ist. An diesem Wochenende, am 7. und 8. Dezember, richtet der Verein mit Unterstützung der anderen Vereine im Kreis Coesfeld eine Kreiskaninchenschau aus. Über 40 verschiedene Rassen werden ausgestellt.

Seit 1973 widmet sich der Coesfelder seinem Hobby. Wie es dazu kam? „Das war eigentlich ein Zufall“, schmunzelt Alfred Steinkamp. „Mein Schwiegervater schenkte mir damals, als Dank für Gartenarbeiten mein erstes Kaninchen aus dem schnell mehr wurden.“ Seit Jahrzehnten ist er damit auch schon im Verein tätig –zunächst als Tätowiermeister, inzwischen als 1. Vorsitzender. 

„Der Umgang mit den Tieren ist einfach schön. Sich um sie zu kümmern und sie zu trainieren bereitet Freude“, beschreibt Steinkamp seine jahrelange Motivation. Zwischenzeitlich beherbergte der 69-Jährige 180 Kaninchen. Mittlerweile sind es 46 aus drei Rassen: Marder Braun, Marder Blau und Sallander. „Die Marder Braun, die Zwergwidder, sind besonders zutraulich und damit auch für Kinder geeignet“, erläutert Steinkamp, dessen Enkel selbst Besitzer solcher Kaninchen sind. 

Einen Einblick in die Vielfalt der Rassen bekommen auch die Besucher der Kreiskaninchenschau. Startschuss ist am Samstag um 13 Uhr. Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Am Sonntag findet außerdem ein Kaninhop-Turnier statt. Dabei werden die Kaninchen durch einen Parcours aus verschiedenen Hürden geführt. Dafür sei viel Training erforderlich, erklärt Steinkamp. „Es ist auch nicht jedes Kaninchen trainierbar. Dabei ist es so ähnlich wie bei dem Menschen: Jedes Tier ist unterschiedlich.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare