Pilgerwanderung, Trekking-Tour, Kreuzfahrt und Biker-Treffen

Viele neue Highlights

Abteilungsleiter Clemens Lembeck (von links) mit den neuen Reiseleitern Ralf Thier-Hinse, Holger Suckau, Hildegard Vestring und Kurt Hagedorn sowie mit Annette Niehoff, die den Lagerfeuerabend für Daheimgebliebene in den Sommerferien organisiert. Foto: Raphael Haag

Coesfeld. In diesen Tagen ist das frisch gedruckte Jahresprogramm der Abteilung „Freizeit-Reisen-Bildung“ der DJK Eintracht Coesfeld-VBRS eingetroffen und liegt im Mobile, Haugen Kamp 28, in der Geschäftsstelle Reiningstraße 12 und in vielen öffentlich zugänglichen Einrichtungen – auch in der Streiflichter-Geschäftsstelle – zum Mitnehmen und Informieren aus.

Beim Lesen des Inhaltes dieser Broschüre wird schnell deutlich, dass der Verein bewährte und mehrere neue Freizeitaktivitäten für DJKler, aber auch für Nichtmitglieder anbietet, die für den Teilnehmern schöne Tage in netter Gemeinschaft bescheren sollen. Dabei haben die Gruppen- und Tagesreisen beileibe kein Alleinstellungsmerkmal unter den vielen sonstigen Freizeitmaßnahmen für jüngere und ältere Interessenten.

„Wir haben wieder ein breites Spektrum im Programm – Reisen für Senioren, Erwachsene und Familien, Erholungsmaßnahmen für Kinder und Jugendliche und natürlich auch wieder die Zeltstadt für Menschen mit Behinderungen“, sagt Abteilungsleiter Clemens Lembeck. „Vor allem können wir uns freuen, dass wir so viele engagierte und gute Leute in unserem Team haben, die das alles durch ihre Organisation und Betreuung möglich machen.“

Bewährt und seit Jahren gut angenommen sind der regelmäßige Spieletreff, das monatliche Radeln und Wandern, die Jugendzeltlager (jetzt im Alter von 8 bis 17 Jahren), das Familienzeltlager, die Seniorenerholung auf Borkum, die Skitouren in Kooperation mit dem Coesfelder Skiclub, die Fußballschule für Mädchen und Jungen, die Tagestouren der Senioren, ein Frauensegeltörn und die beliebten Gruppenreisen – 2015 geht es nach Südtirol, Irland und Borkum. Neu im Reiseprogramm ist unter anderem eine 8-tägige Reise nach Wien und ins Burgenland (Streiflichter berichteten) und eine Familienkreuzfahrt mit speziellem Bordprogramm für Kinder zu „Norwegens schönsten Fjorden“.

Besonders verweist Clemens Lembeck auf neue Highlights im Freizeitangebot: eine 3-tägige Wochenend-Pilgerwanderung auf dem Jakobsweg, eine Trekkingtour in Schweden, eine „Biker-Tour“ für Motorradliebhaber, ein Lagerfeuerabend für daheimgebliebene Familien und das „MiA-Projekt – Mobil im Alter“.

Alle Maßnahmen werden von erfahrenen DJK-Mitgliedern durchgeführt. Infos und Anmeldung in der Geschäftsstelle, Reiningstraße 12, Tel. (02541) 72425.

Trekking und Kanu in Schweden

Eine richtige Wildnis-Tour für „Naturburschen“ (mit Kocher, Kompass und Rucksack und Übernachtung in Zelten) begleitet Kurt Hagedorn für die DJK-VBRS vom 26. Juni bis 5. Juli in Mittelschweden – eine besondere Premiere im Abteilungsprogramm. Ausgangspunkt des Camps ist Idre. Eine 3-tägige Trekking führt die maximal neun Teilnehmer durch den Nationalpark Fulufjäll – Urwälder, Flachmoore, Wasserfälle und Gebirgsbäche kennzeichnen die Landschaft. Anschließend folgt eine 3-tägige Kanutour auf einsamen Seen und schmalen Flussläufen. Mit dabei ist ein erfahrener und ortskundiger Guide. Eine gute Grundkondition sollte jeder Teilnehmer haben. Und vor allem: Lust auf Natur! Weitere Informationen gibt Kurt Hagedorn. Kontakt: Tel. (02541) 82205.

Kreuzfahrt zu Norwegens Fjorden

Was den Reiz der norwegischen Fjorde ausmacht? Ralf Thier-Hinse weiß gar nicht, wo er anfangen soll. Die gebirgige Landschaft und vor allem die stets neue Sicht vom Schiff aus aufgrund der sich schlängenden Fjorde seien sicher das Besondere. Wer das selbst mal sehen und erleben möchte, hat nun erstmals mit der DJK-VBRS die Chance dazu: auf einer „Kreuzfahrt als Familienerlebnis“ vom 12. bis 19. Juli mit sechs Landausflügen und zwei reinen Seetagen. Eine gemeinsame Anreise ab Coesfeld lasse sich organisieren, sagt Thier-Hinse, der diese Fahrt für die DJK und die Bistumszeitung „Kirche+Leben“ begleitet. Ralf Thier-Hinse informiert nicht nur über die Fahrt und besondere Familienkonditionen, sondern berät auch bei der Wahl der Kabinen. Kontakt: Tel. (02541) 87129.

Pilgern auf dem Jakobsweg

Anfang Mai wird der Jakobspilgerweg von Bielefeld über Münster, Coesfeld, Velen und Borken nach Wesel eröffnet. Vom 16. bis 18. Oktober sind alle Interessierten eingeladen, auf diesem Weg von Coesfeld nach Wesel zu pilgern – zur inneren Einkehr unter Gleichgesinnten auf den Spuren des Heiligen Jakobus. Die Pilgerweg-erfahrene Hildegard Josefine Vestring lädt Interessierte zu dieser Pilgertour ein, auf der Teilstrecken auch schweigend zurückgelegt werden sollen. Losgehen soll es nach dem Reisesegen in Coesfeld, täglich werden circa 20 bis 25 km zurückgelegt, ehe es mit dem Zug zurück in die Heimat geht. Übernachtet wird in Herbergen, Hotels oder Pensionen. Im Frühjahr sollen die Pläne konkreter sein, dann soll ein Vortreffen stattfinden.

Biker-Touren unter Gleichgesinnten

„In jedem Verein gibt es eine ganze Menge Motorradfahrer“, ist Holger Suckau überzeugt. Er selbst hat schon Biker-Touren in Norwegen, England und Frankreich absolviert und bietet nun gemeinsame Fahrten in Geselligkeit unter Gleichgesinnten an. „Es geht erstmal darum, herauszufinden, ob überhaupt Interesse da ist“, so Suckau, Denkbar seien „Genuss-Biker“-Touren ins Sauerland oder ins Weserbergland, aber je nach Interesse auch andere Strecken. Angedacht ist ein erster Termin für ein verlängertes Wochenende, vom 2. bis 4. Oktober. Wer sich für die neue Biker-Gruppe interessiert, darf gerne eigene Ideen und Vorschläge einbringen; auch Nicht-DJK-Mitglieder sind willkommen. Kontakt: Holger Suckau, Tel. (02541) 970971, Mail: holger.suckau@djk-coesfeld.de.​

SL-Ausgabe vom 28.1.2015

Von Raphael Haag

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare