Verkaufsoffener Sonntag und Sommermarkt in Seppenrade

Am Wochenende locken Sommermarkt und offene Geschäfte nach Seppenrade.

Kreis Coesfeld/Seppenrade. In diesen Tagen wird der Rosengarten in Seppenrade besonders herausgeputzt. Die 120 Rosenfrauen und Rosenmänner zupfen Unkraut in den Beeten, entfernen verwelkte Rosenblüten und sorgen für ein gepflegtes Umfeld – eigentlich wie fast jede Woche.

Doch dieses Mal lädt der Heimatverein zum 19. Sommermarkt in den Rosengarten ein. Zig Besucher werden am Samstag und Sonntag, 15. und 16. Juli, im Rosengarten erwartet. Weit über 50 Hobbykünstler und Künstler werden vertreten sein. Das Angebot reicht von Schmuck, Kleidung, über Deko bis hin zu nützlichen und schönen Sachen für den Garten. Und nicht zu vergessen sind ausgefallene Spezialitäten für die Küche. Gleichzeitig werden am Sonntag die Geschäfte geöffnet haben.

„Die Hobbykünstler sind auf der oberen und die Profis auf der unteren Rasenfläche vertreten“, informiert Friedhelm Landfester, der Vorsitzende des Heimatvereins Seppenrade. Damit gehen die Hobbykünstler räumlich nicht unter. Mit 40 Personen wird der Verein an beiden Tagen im Einsatz sein. Und auch in diesem Jahr wird wieder eine Cafeteria im großen Saal des Heimathauses eingerichtet. Dort fanden übrigens die ersten Sommermärkte statt, bevor sich der Vorstand entschied, die Stände draußen aufbauen zu lassen.

Der Sommermarkt kann am Samstag von 13 bis 18 Uhr sowie am Sonntag von 10 bis 18 Uhr besucht werden. Der Eintritt beträgt 2,50 Euro. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare