Untersützung für Rettungshundestaffel

Coesfeld. Was muss ein guter Rettungshund können? Er muss sich unter anderem gut im Gelände bewegen können sowie trittsicher sein auf schwankenden Untergründen und das auch in großer Höhe.

Genau dies trainiert die BRH-Rettungshundestaffel Münsterland wöchentlich in ihrem Geräteparcours auf dem Vereinsgelände in Coesfeld-Stevede. „Leider waren die alten Trainingshindernisse aus Holz in die Jahre gekommen und mussten durch neue ersetzt werden“, berichtet Gabi Berger, die 1.Vorsitzende der Rettungshundestaffel. Diese finanziert sich komplett durch Mitgliedsbeiträge und Spenden. Mit einer Spende der Sparkasse Westmünsterland konnten die ehrenamtlichen Hundeführer neue Geräte wie eine Fußbrücke, Leiter und Wippe anschaffen. Von deren Nutzen und dem Können der Hunde überzeugte sich Geschäftsstellenleiterin Birgitt Tempelmann (Zweite von rechts) aus der Hauptstelle Coesfeld, auf dem Bild mit (von links) Steffi Imberg mit Atze und Heather, Angela Schnell mit Felicia, Dieter Engel mit Gando, Gabi Berger mit Bix und Ulrike Pauls mit Alex.

SL-Ausgabe vom 23.12.2014

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare