Reichlich Information

Unternehmerfrühstück der Stadt bei Hupfer Metallwerke

+
Moderiert von Silke Florijn (Mitte), sprachen beim Unternehmerfrühstück Heinz Öhmann, NRW-Ministerin Ina Scharrenbach (von links) sowie Hupfer-Geschäftsführer Helmut Schumacher und Sparkasse-Westmünsterland-Vorstandsvorsitzender Heinrich-Georg Krumme (von rechts).

Coesfeld. Früh aufgestanden war gestern Ina Scharrenbach, NRW-Ministerin für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung. Noch vor dem 8 Uhr beginnenden Unternehmerfrühstück der Stadt Coesfeld bei der Firma Hupfer Metallwerke besuchte sie mit Bürgermeister Heinz Öhmann das Schulzentrum und erörterte das Thema Wohnen am Gleis.

Beim Unternehmerfrühstück lobte sie das Engagement der Stadt in Sachen Infrastruktur – etwa Digitalisierung – und stellte die Initiative der Landesregierung vor, durch Bereitstellung von 5,5 Milliarden Euro die Schaffung mietpreisgedeckelten neuen und sanierten Wohnraums zu erreichen. 

Zuvor hatten Heinz Öhmann, Hupfer-Geschäftsführer Helmut Schumacher und Sparkasse-Westmünsterland-Vorstandschef Heinrich-Georg Krumme, moderiert von Silke Florijn, über Mitarbeitergewinnung, Digitalisierung, Infrastruktur und Wohnen in Coesfeld gesprochen. Den Abschluss des Unternehmerfrühstücks bildete ein Rundgang durch die Firma Hupfer.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare