Stersingeraktion in Coesfeld ein voller Erfolg: Über 400 Sternsingerinnen und Sternsinger sammelten insgesamt über 48.000 Euro

Über 48.000 € sammelten die Sternsinger in Coesfeld, die in zahlreichen Gruppen von Haus zu Haus zogen, zum Segen zu bringen und Segen zu sein.

Coesfeld. Auf ein tolles Ergebnis können die Sternsinger und Verantwortlichen in Coesfeld zurückblicken. Über 400 Mädchen und Jungen als Sternsinger und dazu zahlreiche Jugendliche und Erwachsene als Begleiter und Fahrer sammelten in drei Pfarrgemeinden über 48.000 Euro.

Damit brachten die Sternsinger nicht nur den Segen zu den Menschen in Coesfeld sondern sind gleichzeitig mit den großzügigen Spendern konkret ein Segen für die Menschen in den Partnerschaftsprojekten in Brasilien, Ghana und zusätzlich über das Kindermissionswerk in weltweiten Projekten. In diesem Jahr unter der Leitmotiv: „Segen bringen – Segen sein – gegen Kinderarbeit in Indien und weltweit.“ Durch noch nachkommende Spenden, die im Pfarrbüro abgegeben werden, erhöht sich das Sammelergebnis.

In der St.-Lamberti-Gemeinde werden mit dem Erlös von 23.605,07 Euro zu je einem Viertel die Zwergschulen in Pirapemas, Braslien und der Wiederaufgau des abgebrannten Internates in der Partnergemeinde Holy Cross, Ghana sowie zur Hälfte die weltweiten Projekte des Kindermissionswerkes gefördert. Dazu kommt die Spende von 152,76 Euro der Klassen 6 der Theodor-Heuss-Realschule, die bereits im Dezember für diese Projekte Weihnachtliches gebastelt und gebacken hatten.

Über das Kindermissionswerk kommt auch der Erlös von 7159,85 Euro aus der St.-Johannes-Gemeinde in Lette notleidenden Kindern zugute. Der Erlös von 17.511 Euro der Anna-Katharina-Gemeinde ist für das Kinderhaus Anna-Katharina in Catalunha in Brasilien bestimmt.

Großer Dank gilt seitens der Verantwortlichen allen Spendern und den vielen ehrenamtlichen Helfern und hier vor allem den kleinen und großen Königen. Für viele Mädchen und Jungen ein erstes ehrenamtliches und soziales Engagement und gleichzeitig für Viele ein selbstverständlicher Einsatz seit Jahren. „Sternsinger sind ‚Bauarbeiter Gottes.‘ Ihr baut mit an einer besseren Welt“, lobte Pastoralreferent Walbert Nienhaus den Einsatz aller Sternsinger und Helfer.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare