Teilstück zwischen Post- und Dadvidstraße begonnen 

Start für neue Berkelpromenade

+
Bauleiter Alfred Richters und Oliver Günther (von links) zeigen, wo die neuen Sitz-Stufen entstehen.

Coesfeld. Die Arbeiten zum Ausbau der neuen Berkelpromenade haben begonnen: Zwischen Poststraße und Davidstraße wird der Uferbereich an der Berkelresidenz neugestaltet. Bauleiter Alfred Richters vom Fachbereich Bauen und Umwelt und Oliver Günther von der Firma M&O erklären, was sich dort ändert: „Wir tragen gerade Teile der alten Uferbefestigung ab und werden hier eine Stufen-Anlage errichten, ähnlich wie im Schlosspark. Hier können die Menschen demnächst direkt am Wasser in der Sonne sitzen“, sagt Alfred Richters.

Auf der gegenüberliegenden Seite wird die bestehende Mauerkrone abgenommen und mit Decksteinen und einem Geländer neu aufgebaut. Hier entsteht bis zum Sommer der erste Teil der Berkelpromenade, die den Gerichtsring künftig mit der Süringstraße verbinden soll. Ein Geh- und Radweg, der so gestaltet wird wie der Wiemannweg. Und die Pläne beziehen auch die Berkel mit ein: Im Flussbett sorgen Staustufen bald dafür, dass der Wasserspiegel konstant bleibt. Berkelsteine wie im Schlosspark sorgen für künstlerische Impulse. Entlang der Promenade werden fünf Bäume gepflanzt und Sitzgelegenheiten aufgestellt.

Dort, wo sich die alte Ölmühle befand, sind noch die Fundamente erkennbar. „Diese Mauerteile wurden bereits durch die beteiligten Archäologen untersucht und dokumentiert“, sagt Oliver Günther: „Und die haben schon so manches Fundstück gemacht, das beim Abriss der Mühle weggeworfen worden war; ein altes Tintenfass war auch dabei.“ Der Grundriss der Mühle wird auf einer kleinen Plattform mit Steinplatten im Boden erkennbar sein. Die Arbeiten auf dem Abschnitt zwischen Post- und Davidstraße sollen im Sommer abgeschlossen werden. Bisher reicht es, dafür nur ein Stück Gehweg entlang der Davidstraße zu sperren. Wenn die Arbeiten auf die andere Uferseite wechseln, wird eine Teilsperrung der Straße nötig. Für diesen Abschnitt der Berkelpromenade sind Kosten von 380 000 Euro veranschlagt. Wenn das erste Teilstück fertig ist, beginnen die Arbeiten im nächsten Abschnitt, zwischen Gerichtsring und Davidstraße. Dort soll ein Geh- und Radweg entstehen. Die Parkplätze der VR-Bank und der Platz an der Davidstraße werden erweitert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare