Politiker nahbar machen

Sportjugend für den Engagementpreis NRW nominiert 

+
Beim letzten Polit-Picknick der Sportjugend des Kreissportbundes war auch der „Wahl-O-Mat“ dabei.

Coesfeld. Mit einem Landtagsabgeordneten picknicken? Eine eigene Polit-Talkshow veranstalten? Schon als unter 18-Jährige wählen gehen? Das geht – mit dem Projekt „Feuer und Flamme für Kinder- und Jugendpolitik“. Die Sportjugend im Kreissportbund Coesfeld wurde für ihr Engagement, jungen Menschen Politik näherzubringen, für den Engagementpreis NRW 2020 nominiert.

Staatssekretärin Andrea Milz gab im Dezember die Vorentscheidung für den Preis bekannt. „Das war eine schöne Weihnachtsüberraschung“, so Jens Wortmann vom Kreissportbund. Gemeinsam mit zehn weiteren Ehrenamtlichen organisiert er die verschiedenen Aktionen, die im Rahmen der Projektreihe, seit 2013 stattfinden. „Wir wollen Politik anders erlebbar machen“, betont der Coesfelder. Denn für viele junge Menschen sei das politische Geschehen weit weg. 

Aber auch der Politik solle das Interesse der jungen Menschen bewusst gemacht werden. Dafür finden verschiedene Formate statt – oft abhängig davon, welche Wahlen oder politischen Geschehnisse anstehen. Ob bei Kamingesprächen, kleinen Talkshows oder Polit-Picknicks – immer geht es in zwangloser Atmosphäre darum, Politikerinnen und Politiker nahbar zu machen. Auch U-18-Wahlen und Infofahrten in den Landtag oder zur Landeszentrale für politische Bildung werden organisiert. „Als Sportjugend erreichen wir junge Menschen“, weiß Wortmann. „Wenn jemand das kann, dann wir.“ Der Engagementpreis steht 2020 unter dem Motto „Jung und engagiert in NRW“ und wird von der Landesregierung in Kooperation mit der NRW-Stiftung Naturschutz, Heimat- und Kulturpflege veranstaltet. 

Mit 132 Projekten hatten sich Vereine, Stiftungen und Bürgerinitiativen beworben – zwölf Projekte wurden für die Vorentscheidung ausgewählt. Die Projekte werden im Laufe des Jahres auf engagiert-in-nrw.de als „Engagement des Monats“ vorgestellt. Ende des Jahres werden die Preisträger ausgewählt. Es gibt einen Publikumspreis mittels eines Online-Votings, einen Jurypreis und einen Sonderpreis der NRW-Stiftung.

Die Nominierten

„Kuntergrau“ (anyway e.V., Köln), „CariLaw“ (Caritas Paderborn), „MitMach-AGs“ (Ehrenamt Agentur Essen), „Junior Uni“ (Wuppertaler Kinderuni) „Mini-Kinderfeuerwehrauto“ (Feuerwehr Menden), „HeRoes Duisburg“ (Jungs e.V., Duisburg), „Engagiert DABEI“ (Sportjugend im Landessportbund, Duisburg), „DLRG im Kindergarten“ (Recke), „Ernte Hilfe durch Dich“ (youngcaritas Soest), „Balu und Du“ (Köln), „HEIMATSUCHER“ (Bünde).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare