Zum 100-jährigen Jubiläum der katholischen öffentlichen Bücherei Lette

Spieletag und Medienflohmarkt

Freuen sich auf einen ganzen Tag rund um das Gesellschaftsspiel: Die Mitglieder des Spieletreffs der DJK-Eintracht-Coesfeld-VBRS mit ihrem Leiter Dieter Niehoff (3. von links) und die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen der Bücherei in Lette (von links): Jutta Kaiser, Ingrid Jansen und Kerstin Wolter.

Lette. Bücher sind faszinierende Gegenstände. Sie erzählen Geschichten, begeistern ganze Nationen und können richtig alt werden.

Letzteres bezeugen zahlreiche Archive und Büchereien. Dass auch diese die Jahrhunderte überleben können, beweist beispielsweise die katholische öffentliche Bücherei Lette. Die feiert in diesem Jahr ihr 100-jähriges Bestehen.

Für die Feierlichkeiten haben sich die ehrenamtlichen Mitarbeiter verschiedene Aktionen einfallen lassen, die über das Jahr verteilt stattfinden und stets im engen Zusammenhang zur Bücherei stehen sollen. So gab es im Mai eine Büchermodenschau, bei der Schüler der Kardinal-von-Galen-Grundschule aus Büchern vorlasen und einzelne Szenen schauspielerisch umsetzten.

Nächster Höhepunkt

am 10. Juli ab 11 Uhr

Am 10. Juli soll es den nächsten Höhepunkt im Jubiläumsjahr geben. Auch die in der Bücherei zur Verfügung stehenden Spiele sollen in das Bewusstsein der Bücherei-Besucher gerückt werden. Daher soll mit Unterstützung von Dieter Niehoff ein Spieletag veranstaltet werden. Niehoff, Leiter des Spieletreffs der DJK Eintracht Coesfeld-VBRS, wird verschiedene Spiele für alle Altersgruppen mitbringen und als menschliche Spielanleitung oder als Mitspieler zur Verfügung stehen.

„Ich werde mich für eine Auswahl von etwa 50 Spielen entscheiden“, erklärt Niehoff. Ob der leidenschaftliche Spieler einen Favoriten hat? „Ich persönlich mag die unbekannten Spiele, die, die man nicht in jedem gewöhnlichen Spielwarenladen kaufen kann.“ Auf Mensch-ärgere-dich und Monopoly werden die Besucher wohl verzichten müssen. Stattdessen stehen „Dominion“, „Abtei der Rätsel“ und „Kraken-Alarm“ auf dem Programm, das für den Zeitraum von 11 bis 16 Uhr geplant ist.

Bücherei-Mitarbeiterin Ingrid Jansen weist außerdem darauf hin, dass die Bücherei ebenfalls geöffnet sein wird. Auf dem Gelände vor der Bücherei soll ein Medienflohmarkt stattfinden, bei dem aussortierte Bücher und Spiele verkauft werden können.

Für den Medienflohmarkt

ab jetzt anmelden

Verkaufsstände sollen bei Jutta Kaiser, Telefon (02546) 7486, oder Kerstin Wolter, Telefon (02546) 1212, angemeldet werden. Der Erlös aus dem Verkauf von kalten und warmen Getränken, Waffeln und Grillwürstchen soll der weiteren Ausstattung der Bücherei zu Gute kommen. „Unser Ziel ist es, bald auch DVDs in das Repertoire aufzunehmen. Eine Liste mit ausgewählten Filmen haben wir schon“, verrät Ingrid Jansen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare