SL-Interview mit Felice Böcker, Freilichtbühnen-Hauptrolle

+
Das neue Abendstück der Freilichtbühne Coesfeld „Natürlich Blond“ hat am 18. Mai Premiere. Felice Böcker (vorne in der Mitte) spielt die Hauptrolle der Elle Woods.

Coesfeld. Bereits in sieben Kinderstücken der Freilichtbühne Coesfeld hat die 16-jährige Felice Böcker schon mitgewirkt. In diesem Jahr spielt die Coesfelderin zum ersten Mal im Abendstück, das am 18. Mai Premiere hat, mit – und zwar direkt die Hauptrolle. Im Interview mit Streiflichter-Mitarbeiterin Lotte Köhne hat die Gymnasiastin über ihre Erfahrungen bei der Freilichtbühne, das diesjährige Abendstück „Natürlich Blond“ und die Vorbereitung auf ihre Rolle gesprochen.

Hattest du vorher schon einmal eine Hauptrolle?

Felice Böcker: Ich bin bereits seit 2011 bei der Freilichtbühne in Coesfeld. Meine Großcousine spielte damals mit und da ich mich schon immer für das Theater interessiert habe, wollte ich das auch mal ausprobieren. Nach der Anmeldung hat das dann auch sofort funktioniert und seitdem bin ich hier nicht mehr weggekommen (lacht). In den Kinderstücken hatte ich schon eine Hauptrolle wie etwa die des Moglis im Dschungelbuch. Beim Abendstück spiele ich jetzt aber zum ersten Mal mit. Das ist ja schließlich auch erst ab 16.

Gibt es große Unterschiede zu den kleineren Rollen, die du bisher gespielt hast?

Felice: Ich habe natürlich mehr Verantwortung. In diesem Stück steckt unglaublich viel Tempo. Ich muss also die Energie stets hochhalten und immer 100 Prozent geben.

Wie oft probt ihr in der Woche damit alle Abläufe stimmen und eben diese Energie hochgehalten werden kann?

Felice: Es kommt immer darauf an, wie schnell die Rollen besetzt sind. In diesem Jahr haben wir Ende Januar begonnen. Mittwochs ist Chorprobe, donnerstags proben wir momentan auch und dann am Wochenende, von Freitag- bis Sonntagabend, quasi durchgängig.

Viel Zeit für deine Freunde oder andere Freizeitaktivitäten bleibt da dann allerdings nicht, oder?

Felice: Theaterspielen ist mein einziges Hobby. Das nimmt ja auch genug Zeit in Anspruch. Meine Freunde müssen dafür auch häufig zurückstecken. Die wissen aber, wie viel Spaß mir das macht und wie gerne ich auf der Bühne stehe. Deshalb haben eigentlich alle sehr viel Verständnis dafür.

Was ist das Besondere an dem Stück „Natürlich blond“? Worauf können sich die Zuschauer freuen?

Felice: Das Stück ist fast komplett durchkomponiert. Das heißt, wir werden sehr viel singen. Und trotzdem kommen Schauspiel und Tanz nicht zu kurz. Die Zuschauer erwartet viel Tanz, Witz, fetzige Musik und lustige Dialoge. Ich denke, es wird für jeden etwas dabei sein und spätestens beim Opening ist man einfach im Stück drin.

Du hast ja braune Haare. Das Stück heißt aber „Natürlich Blond“. Setzt du dann eine Perücke auf?

Felice: Genau. Wir arbeiten mit einer Perücke für die blonden Haare. Das finde ich eigentlich gar nicht so schlecht. Sobald ich die Perücke trage, bin ich dann wirklich vollkommen in der Rolle, weil es ein großer Unterschied zu meinem Alltag ist.

Wie bereitest du dich auf deinen Auftritt vor? Hast du schon Lampenfieber?

Felice: Momentan hält sich das Lampenfieber noch in Grenzen. Es ist eher eine freudige Anspannung. Kurz vorher bin ich dann aufgeregt und brauche hinter der Bühne kleine Momente zum runterfahren. Aber auf der Bühne ist dann alles vergessen. Ich liebe es einfach, auf der Bühne zu stehen.

Was macht das Stück für dich persönlich aus?

Felice: Ich glaube jeder hat etwas von der Hauptrolle „Elle“ in sich. Die Message hinter dem ganzen Stück ist einfach toll. Es handelt viel von falschen Vorurteilen. Die Aussage, die dahinter steckt, ist eigentlich, dass man nicht auch gleich blöd ist, nur weil man blond ist. Hinter der Fassade steckt mehr und das ist auch auf vieles in unserem Leben zu übertragen.

Zum Thema

„Natürlich Blond“

Das Abendstück der Freilichtbühne Coesfeld „Natürlich Blond“ unter Regie von Felix Sommer hat am 18. Mai Premiere und läuft bis Ende August. Karten sind an der Bühne von dienstags bis freitags von 10 bis 13 Uhr, zwei Stunden vor Vorstellungsbeginn und online auf www.freilichtbuehne-coesfeld.de erhältlich.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare