Ghana-Basar an diesem Sonntag, 30. November, im Pfarrheim St. Johannes in Lette

Selbstgemachtes kaufen und Gutes tun

Das Team des Ghana-Kreises in der Pfarrgemeinde St. Johannes Lette lädt zum Ghana-Basar ein, der an diesem Sonntag ab 11 Uhr stattfindet. Foto: Reinhold Kübber

Lette. An diesem Sonntag, 30. November, ist es wieder so weit: Am ersten Advent öffnet das Pfarrheim der St.

-Johannes-Gemeinde in Lette die Türen für den diesjährigen Ghana-Basar. „Zum 13. Mal findet der nun statt“, sagt Rosi Beenen vom Ghana-Kreis. Dieser Kreis hat den Basar ins Leben gerufen und ihn seitdem jedes Jahr organisiert. Das Besondere: Alles ist selbstgemacht – in liebevoller Handarbeit.

Ab 11 Uhr können die Besucher des Basars am Sonntag erkunden, was im gesamten vergangenen Jahr hergestellt wurde. „Es gibt selbst genähte Taschen, bedruckte Geschirrtücher, Eulen aus Holz, Dekoration aus Holz für draußen und drinnen, selbst gestrickte Socken, Marmeladen, Liköre. Von allem ist etwas dabei“, verrät Beenen. Und das wichtigste: „In den angefertigten Waren steckt viel Herzblut drin.“

Die zwölf Mitglieder des Ghana-Kreises haben sich im vergangenen Jahr einmal im Monat getroffen, um zu basteln, zu nähen und um sich zu beratschlagen, was noch hergestellt werden könnte. „Im November haben wir uns sogar jeden Mittwoch getroffen“, so Beenen. Wer am ersten Advent den Basar besucht und etwas von den in liebevoller Handarbeit hergestellten Produkten kauft, tut gleichzeitig etwas Gutes. Der Erlös des Basars fließt zu hundert Prozent in das Ghana-Projekt. „Das ist ein Schulprojekt, das über das Bistum Münster und die Abteilung ,Referat Weltkirche‘ abgewickelt wird. Mittlerweile reisen jährlich meist vier junge Leute nach Ghana, um dort in der Schule zu helfen.“ Dass das Projekt schon Früchte trägt, zeigt die stetig steigende Anzahl an Schülern, die ihren Schulabschluss erfolgreich abschließen.

„Es ist mein Herzenswunsch, dass dieses Projekt weitergeführt werden kann“, erklärt Rosi Beenen. „Im Ghana-Kreis sind fast alle 70 Jahre und älter.“

Damit auch in den nächsten Jahren wieder allerlei Selbstgemachtes auf den Tischen des Ghana-Basars liegen kann, sucht der Ghana-Kreis Unterstützung. „Wir freuen uns auch über eine Mischung aus Jung und Alt!“ Wer das Projekt schon jetzt unterstützen möchte, kann mit einer Kuchenspende Gutes tun, die am Sonntag um 10 Uhr im Pfarrheim in Lette abgegeben werden kann. 

SL-Ausgabe vom 26.11.2014

​Von Anna Tiffe

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare