Sekundarschule Lüdinghausen erhält Genehmigung

Münster/Lüdinghausen. Wolfgang Weber, Schulabteilungsleiter bei der Bezirksregierung Münster, hat heute (29. Januar) die Genehmigung für die Sekundarschule Lüdinghausen an Bürgermeister Richard Borgmann übergeben.

Die Sekundarschule soll mit vier Parallelklassen zum Schuljahr 2015/2016 starten. Sie wird als gebundene Ganztagschule geführt. Der Ganztagsbetrieb ist daher für alle Schüler verbindlich.

Für die Errichtung der Schule ist es notwendig, dass 75 Schüler aus dem Stadtgebiet von Lüdinghausen angemeldet werden.

Im Zuge der Errichtung der Sekundarschule Lüdinghausen werden die Städtische Realschule Lüdinghausen und die Städtische Gemeinschaftshauptschule Lüdinghausen auslaufend aufgelöst. An diesen Schulen werden zum nächsten Schuljahr keine neuen Eingangsklassen gebildet.

Die neue Sekundarschule wird nach und nach ihren Betrieb in den frei werdenden Räumen des Schulzentrums Tüllinghofer Straße aufnehmen.

Mit dem in der kommenden Woche startenden Anmeldeverfahren sind Mathias Pellmann (Leiter der Realschule in Wadersloh) und Christian Gebhardt (zweiter stellvertretender Konrektor der Realschule Lüdinghausen) beauftragt.

Anmeldungen für die Sekundarschule Lüdinghausen finden vom 2. bis 5. Februar im Sekretariat der Sekundarschule (Schulzentrum Tüllinghofer Straße), Raum C52, C53, C54 statt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare