Ein  Jahr nach dem ersten Spatenstich

Schule für Sanitäter: DRK-Kreisverband Coesfeld stellt sich breiter auf

+
Vorstand Christoph Schlütermann (Zweiter von rechts) – hier mit einem Teil seines Teams – vor dem neuen Eingangsbereich, der den neuen und alten Trakt der DRK-Kreisgeschäftsstelle harmonisch verbindet.

Kreis Coesfeld. Geschafft! Ein gutes Jahr nach dem ersten Spatenstich steht er: der dreigeschossige Erweiterungsbau der DRK-Kreisgeschäftsstelle in der Bahnhofstraße 128. „Wir haben rechtzeitig die Weichen gestellt“, betonen Präsident Konrad Püning und Christoph Schlütermann, Vorstand DRK-Kreisverband Coesfeld mit Blick auf die räumliche Expansion und die Steigerung der Baukosten. Letztere habe das Bauvorhaben nicht wesentlich tangiert.

„Wir sind im Kostenrahmen geblieben“, so Schlütermann. Rund 2,1 Millionen Euro hat der DRK-Kreisverband Coesfeld für die Erweiterung und Modernisierung in die Hand genommen, um sich für die Zukunft nachhaltig aufzustellen. Davon profitieren der DRK-Rettungsdienst, die DRK-Katastrophenschutz-Einheiten, die DRK-Kindertageseinrichtungen im Kreis Coesfeld gGmbH und die weiteren Aufgabenfelder des DRK.

Die ursprüngliche Idee, die Integrationsfachstelle ebenfalls in die Bahnhofsstraße umzusiedeln, wurde verworfen. Und das hat mehrere Gründe wie Schlütermann sagt: „Die Fachstelle Integration hat sich in der Gartenstraße mit den zwölf Mitarbeitern etabliert.“ Darüber hinaus bot sich für den DRK-Kreisverband Coesfeld in der Bauzeit die Chance, Teilstandort der Rettungsschule des Landesverbandes Münster zu werden.

Diese wurde ergriffen. „Der Schulbetrieb startet am 1. September“, so Schlütermann. Dann werden in Coesfeld Notfallsanitäter ausgebildet. Drei Klassen mit bis zu 20 Schülern können gebildet werden.

Die Schule ist nicht das einzige Novum. So wird der Kreisverband seine Sozialen Dienste ausbauen. Der demografische Wandel werde sich laut Schlütermann in ein paar Jahren auch in Coesfeld zeigen. Dann werde jeder Vierte über 80 Jahre pflegebedürftig sein.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare