2. Coesfelder Entenrennen am 12. Juni um 14.30 Uhr. Ziel ist am Pulverturm

Schnellste Ente gewinnt Auto

Als Hauptpreis des Entenrennens wird ein Hyundai verlost. Sie freuen sich auf den Startschuss: (von links) Jochen Tönnemann, Jan Ewertz, Bärbel Klostermann, Theodor Bayer-Eynck (Vorstand der Stiftung Kinderhilfswerk „Der blaue Elefant“).

Coesfeld. „Wir wollen einen glanzvollen Schlusspunkt der Pfingstwoche setzen“, erhofft sich Dr.

Hubert Gerleve (Lions Club Coesfeld) vom 2. Coesfelder Entenrennen am 12. Juni auf der Umflut. Der Lions Club Coesfeld und „Der Blaue Elefant – Stiftung Kinderhilfswerk“ veranstalten in Kooperation mit dem Stadtmarketingverein Coesfeld und Partner e.V. nach erfolgreichen Start vor zwei Jahren dieses spannende Event in der Promenade zwischen Walkenbrückentor und Pulverturm. Den Siegerenten und ihren „Adoptiveltern“ winken tolle Preise (siehe unten).

Die Erlöse sind für die bewährten Projekte der Stiftung bestimmt. Neben dem Projekt für Waisenkinder in Torshok sollen die Programme „Erwachsen werden – Lions Quest“ in den weiterführenden Schulen und „Klasse 2000“ in den Grundschulen in Coesfeld und Umgebung finanziell möglich gemacht werden. Für 5 Euro kann jedermann Pate einer kleinen so genannten „Derby Duck“ werden und erlangt hierdurch die Chance auf attraktive Preise. Der Hauptgewinn für die schnellste Ente ist in diesem Jahr ein Hyundai I 10 vom Autohaus Tönnemann. Das Hauptrennen mit rund 5 000 kleinen Entchen startet am Pfingstsonntag um circa 15.15 Uhr. Vor diesem Hauptrennen gehen um 14.30 Uhr die großen „Big Ducks“ beim Sponsorenenten an den Start. Ein Sponsor kann ab sofort zwei große Enten erwerben. Dies ist bei Inga Hellenkamp unter (02541) 933219 möglich. So funktioniert es: Eine der Enten verbleibt beim Sponsor, die zweite Ente wird an Kindergärten und Schulen verteilt. Die Kinder haben dann die Aufgabe diese möglichst kreativ und fantasievoll zu gestalten.

Die schnellsten Sponsorenenten gewinnen Geldpreise für die Kindergartengruppe oder Schulkalsse des Paten, zudem erhält die schönste „Big Duck“ einen Pokal. Die gestalteten Enten werden ab 25. Mai in den Schaufenstern von Spielwaren Peckedrath und Fotohaus Wolbring ausgestellt. Die Prämierung erfolgt am Pfingstsonntag direkt nach den Rennen. „Nur Dank vieler helfender Hände ist es möglich eine derartige Veranstaltung durchzuführen“, weiß der Vorsitzende der Stiftung Theodor Bayer-Eynk.

Lose gibt‘s bei den Streiflichtern!

Coesfeld. Für 5 Euro je Los kann jeder eine der gelben Rennenten (Derby Ducks) „adoptieren“. Auf dem Losschein ist die Nummer der Ente verzeichnet. Der ersten fünf Enten im Ziel am Pulverturm gewinnen attraktive Preise. Der Hauptpreis ist ein Hyundai I 10 vom Autohaus Tönnemann im Wert von 10 000 Euro. Als zweiter Preis winkt eine Schiffsreise von der Reiseagentur Schlagheck von circa 1 500 Euro. Für die drittschnellste Ente gibt es einen Motorroller der Marke REX, 25ccm im Wert von rund 900 Euro. Einen hochwertigen HD-Camcorder stiftet das Fotohaus Wolbring als vierten Preis. Für die Ente, die als fünftes durchs Ziel schwimmt gibt es einen Samsung Plasmafernseher mit Zubehör von der Firma Expert Pier. Lose gibt‘s bei den Streiflichtern in Coesfeld, Hinterstraße 21-23 sowie in Dülmen, Overbergplatz 3.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare