Kita St. Marien in Lette lädt zum „Zehnjährigen“ zum Tag der offenen Tür

Samstag wird gefeiert

Monika Eistrup (von links, Leiterin der Tageseinrichtung), Alina Schlüter (Praktikantin) und Maria Wegmann (Gruppenleiterin) und die Kinder der Tageseinrichtung St. Marien in Lette freuen sich auf das Kindergartenfest an diesem Samstag. Foto: Tendahl

Lette. Auf mittlerweile zehn Jahre in den Räumlichkeiten in der Lindenstraße kann die Tageseinrichtung für Kinder St. Marien im Familienzentrum St. Johannes zurückblicken. 2004 war das „neue“ Gebäude eingeweiht worden.

Und nicht nur das. „Der Kindergarten ist die älteste Einrichtung in Lette, es gibt ihn schon seit 70 Jahren“, erzählt Monika Eistrup, die Leiterin der Kita. Bis 1964 befand sich der Kindergarten St. Marien im jetzigen Heimathaus, anschließend am Gemeindeplatz.

An diesem Samstag, 18. Januar, soll das Jubiläum mit einem Tag der offenen Tür von 14.30 bis 17 Uhr gefeiert werden. „Wir laden alle herzlich ein, unser Zehnjähriges in unseren aktuellen Räumlichkeiten mit uns zu feiern“, so Monika Eistrup.

Neben Kaffee, Kuchen und Waffeln gibt es Bastel- und Turnangebote für die Kleinen. „Die Kinder können Armbänder oder Futterglocken basteln und in der Turnhalle werden verschiedene Spiele angeboten“, verrät Erzieherin Brigitte Reuver. Für die Vorbereitung und Durchführung der Feierlichkeiten braucht es viele fleißige Helfer: „Die Eltern wirken aktiv mit und die Kinder schmücken schon fleißig die Fenster und Räume mit schönen Wintermotiven“, freut sich Eistrup.

SL-Ausgabe vom 15.1.2014

Von Ramona Tendahl

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare