Radler finden in neuer Schutzhütte am Heubach in Stevede Rast 

Acht benachbarte Familien aus Stevede bauen aktuell an einer Rast- und Schutzhütte für Radfahrer. Die Unterkunft soll spätestens bis Anfang Juli fertiggestellt werden.

Coesfeld. „Die Dachpfannen fehlen noch, der Boden muss angeglichen und die Verkleidung vorgenommen werden“, zählt Rainer Ebbing auf. Das Wichtigste allerdings, das steht schon: Zum einen die Idee – seit 2017 – und das Fundament. An einer Rast- und Schutzhütte für Radfahrer bauen derzeit acht benachbarte Familien aus Stevede.

„Wir unternehmen selbst gerne Radtouren und haben in der Gegend eine Anlaufstelle vermisst“, so Ebbing, Projektinitiator. Die neue Hütte neben dem Heubach in der Bauerschaft soll schon bald für Ruhepausen sorgen. Ebbing gründete zum Aufbau des kleinen Häuschens eine Interessensgemeinschaft, reichte einen Förderantrag bei der Leader-Region-Baumberge ein. Diese sicherte dem Projekt eine finanzielle Unterstützung in der Höhe von 9 500 Euro zu. „Den Betrag werden wir nicht vollkommen ausschöpfen, da die Baukosten deutlich geringer ausfallen als geplant“, erklärt Ebbing. So unterstützte bereits ein Baggerunternehmen unentgeltlich die Errichtung der Unterkunft für das Gemeinwohl. Auch die Pflasterarbeiten wurden ehrenamtlich vorgenommen.

Mitte Mai feierten Mitglieder der Interessensgemeinschaft und Leader-Vertreter ein erfolgreiches Richtfest. „Fertiggestellt werden soll die Hütte, die innen mit einem Tisch, einem Stehtisch und einer Bank ausgestattet ist, spätestens Anfang Juli“, sagt Ebbing.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.