"To piece of socks"

Oswald entwickelt Produkt für Europa

Europa Socken Oswald-von-Nell-Breuning-Berufskollegs
+
Ein eigenes Produkt zum Anfassen – und Anziehen: Die Klasse HBF-17 des Oswald-von-Nell-Breuning-Berufskollegs trug die fertigen Socken schon einmal Probe.

Coesfeld. „Der Grammatikfehler ist Absicht“, machten die Projektleiter bei ihrer Präsentation schmunzelnd deutlich. Denn das diesjährige Produkt für Europa der Klasse HBF-17 des Oswald-von-Nell-Breuning-Berufskollegs wird mit einem griffigen Wortspiel betitelt: Ein besonderes Paar Socken, das zusammen mit dem Billerbecker Unternehmen Strumpf Dirks produziert wurde, steht unter dem Titel „Two piece of socks“.

Die angehenden kaufmännischen Assistenten für Fremdsprachen wollen so darauf aufmerksam machen, wie wichtig die friedliche Zusammenarbeit in Europa ist. „Socken gibt es immer paarweise, damit machen wir auf den Zusammenhalt und das gemeinsame Vorgehen in Europa aufmerksam“, hieß es in der Präsentation der Klasse. 

In verschiedenen Gruppen wie unter anderem einer Marktforschungsgruppe und einer Produktgruppe ging die Klasse wie bei einer echten Produktentwicklung vor. Von der Suche nach einem passenden Slogan über die Auswertung von Umfrageergebnissen bis hin zur Preisfindung bekamen die Schüler einen Einblick in zahlreiche wirtschaftliche Abläufe. Immer mit dabei: Projektpartner Strumpf Dirks, der die Klasse beratend unterstützte und außerdem eine Unternehmensbesichtigung durchführt. 

Bei der Produktion der Strümpfe wurde auf Umweltschutz und Nachhaltigkeit geachtet. Die fertigen Strümpfe sind weiß und werden vom selbst entworfenen Logo geziert Sie sind im Schulladen „Pit-Stop“ für 4,99 Euro pro Paar erhältlich. Drei Paar Socken kosten 12 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare