Neue Spielkonsole ermöglicht gemeinsames Spielen

Neuheit in der Bücherei: Was sich hinter „Kuti“ verbirgt

+
Die beiden Auszubildenden Maike Wortmann (links) und Desiree Mehlich haben die neue Spielkonsole „Kuti“ bereits ausprobiert – und hatten viel Spaß dabei.

Coesfeld. „Zu zweit ist es echt witzig. Bei den Quizfragen mussten wir zum Teil raten, da waren wir viel am Lachen“, berichtet Auszubildende Maike Wortmann. Gemeinsam mit ihrer Kollegin Desiree Mehlich hat sie die neue Spielkonsole „Kuti Arcade“ in der Stadtbücherei ausprobiert.

„Kuti“ – das ist eine einfache und robuste Spielkonsole in Würfelform, die den gemeinsamen Spaß klassischer Spielekonsolen zurückbringen soll. Zwei Spieler können aus einer Spielesammlung aus 18 kurzen Geschicklichkeits- und Quiz-Spielen auswählen und schon geht es los. „Meine Kollegen aus anderen Bibliotheken haben mir erzählt, dass Kuti da der absolute Renner ist“, erinnert sich Büchereileiterin Brigitte Tingelhoff. Zu dem Zeitpunkt hatte sie selbst noch nicht von der neuen Spielekonsole gehört, war aber schnell vom Konzept überzeugt: „Kuti ist einfach zu bedienen, kommunikativ und gesellig“, schwärmt sie. „Kuti kann den Aufenthaltscharakter in einer Bücherei erhöhen – wir wollen schließlich ein Ort sein, an dem man sich wohlfühlt und verweilen möchte.“ 

„Kuti“ wurde von Studierenden der HAW Hamburg speziell für Bibliotheken und öffentliche Einrichtungen entwickelt. Finanziert wurde die Spielkonsole von der Sparkasse Westmünsterland und dem Förderverein der Stadtbücherei. „Kuti“ kann ab sofort in der Stadtbücherei, Walkenbrückenstr. 25, in der Jugendecke im Obergeschoss zu den Öffnungszeiten der Stadtbücherei dienstags und donnerstags von 10 bis 13 und 15 bis 18 Uhr, mittwochs von 15 bis 18 Uhr, freitags von 9 bis 13 und 15 bis 18 Uhr sowie samstags von 10 bis 13 Uhr ausprobiert werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare