Neues Rad fürs Oswald: Radwelt sponsert Dienstfahrzeug für Coesfelder Schule

+
Anja Baumeister (von links), Marc-André Tews, Sylvia Reif, Horst Nee und Markus Schippmann präsentieren das neue Lehrer-Fahrrad des Oswald-von-Nell-Breuning-Berufkollegs.

Coesfeld. Eigentlich wollte die Schulleitung des Oswald-von-Nell-Breuning-Berufkollegs zunächst einmal nur das alte Schul-Fahrrad reparieren lassen. Mit der Prämie des Stadtradelns des Kreises Coesfeld 2018 – bei dem die Schule als Team den zweiten Platz erreicht hat – sollte diese Reparatur bezahlt werden.

„Wir haben uns dann überlegt das Angebot zu erweitern und ein zweites Fahrrad anzuschaffen“, erzählt Sylvia Reif, Mitbeauftragte für das gesunde Oswald. „Mit dem Fahrrad sind die Kollegen oft schneller am Ziel und dazu tun wir etwas für die Umwelt“, so Reif weiter.

„Wir haben schon viele gesundheitsfördernde Maßnahmen eingeleitet“, freut sich Schulleiter Marc-André Tews. „Wie beispielsweise Erste-Hilfe-Kurse und Fortbildungen zu den Themen Gesundheit, Stressabbau und Supervision.“

Eigentlich gäbe es keine Gelder für die Dienstfahrzeuge der Kollegen. Deshalb hat die Radwelt Coesfeld das Fahrrad, in einem neutralen schwarz, vollkommen gesponsert. „Das Fahrrad ist perfekt für die Einsatzzweckheit gemacht“, erläutert stellvertretender Verkaufsleiter der Radwelt Markus Schippmann die Auswahl des Rades. Das City-Treckingrad ist sportlich und allround-fähig und mit jeder Größe nutzbar. Mit einem vernünftigen Schloss ausgestattet, wird es in Zukunft im Keller der Schule stehen und für das Kollegium zugänglich sein, damit kurze Strecken mit dem Rad bewältigt werden können.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare