Neues Ferien-Programmheft liefert Überblick über Angebote

Gabi Kaudewitz, Ann-Christin Kemper und Fabian Kaenders aus dem Fachbereich Jugend, Familie, Bildung und Freizeit werben für das Ferienprogramm der Stadt Coesfeld.

Coesfeld. Der Frühling steht in den Startlöchern, passend dazu ist das neue leuchtend rote Ferienprogrammheft der Stadt Coesfeld erschienen. Dieses wird zurzeit in den Schulen verteilt, sodass sich die Eltern und Kinder schon jetzt Gedanken zur Sommerferienplanung machen können. Das Ferienprogramm wartet mit vielen abwechslungsreichen Angeboten auf. So sind alle Betreuungsangebote, Projekte und Workshops aufgeführt, die in den Oster-, Sommer- und Herbstferien in Coesfeld stattfinden. Für einen besseren Überblick und zur Erleichterung der Ferienplanung sorgt eine heraustrennbare Übersicht, in der jegliche Betreuungszeiten der Kindertagesstätten und der Offenen Ganztagsschulen sowie der Projekte von kommunalen und freien Trägern der Jugendarbeit veranschaulicht werden.

Um schon frühzeitig einen Vorgeschmack auf den Sommer zu bekommen, startet in den Osterferien ein Theaterprojekt unter dem Titel „Alles im Fluss – Abenteuer Berkel“. Es wendet sich an Kinder und Jugendliche von 8 bis 14 Jahren und findet vom 10. bis 13. April von 8 bis 16 Uhr statt (ausführliche Infos siehe Bericht Seite 14).

 Die Sommerferien werden mit der Kinderstadt „Klein Kuhfeld“ eingeläutet. In den ersten beiden Ferienwochen (17. bis 28. Juli) öffnet sie ihre Stadttore für Kinder von 6 bis 12 Jahren. Dabei können die Eltern wählen, ob ihr Kind von 8 bis 13 oder bis 15 Uhr betreut werden soll. Außerdem ist die Maßnahme wochenweise buchbar.

In der dritten und vierten Ferienwoche (31. Juli bis 11. August) heißt es auf dem Spielplatz am Lübbesmeyerweg hämmern, schraubben, malen und einrichten, bis das Traumhaus fertig ist. Der Bauspielplatz lädt Kinder von 6 bis 14 Jahren täglich von 9.30 bis 15.30 Uhr zum Mitmachen ein. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Das bunte Jugendmobil wird auch in diesem Jahr im Rahmen des Mobilen Ferienspaßes vom 8. bis 11. August an der De-Bilt-Allee und vom 15. bis 18. August auf dem Spielplatz am Kalksbecker Weg Station machen. Jeweils dienstags bis freitags von 14 bis 17 Uhr können Kinder kostenlos und ohne Anmeldung spielen, basteln, toben, Neues ausprobieren und andere Kinder treffen.

Abenteuerlich wird es vom 14. bis 18. August täglich von 8 bis 15 Uhr beim Kinderkulturprojekt „Safari“. Spannende Reisen durch das geheimnisvolle Coesfeld warten auf die Kinder im Alter von 7 bis 12 Jahren.

Speziell für ältere Kinder von 9 bis 13 Jahren bietet das Programm „Grenzgänger – Ein Dschungelcamp ohne Ekelfaktor“ am 1. und 2. August von 8 bis 18 Uhr Abenteuer und Survivaltraining in Raesfeld.

Den Abschluss des Ferienprogramms bildet wieder das I-Männchenprojekt. Hier dürfen sich Kinder, die 2017 eingeschult werden, auf eine Woche voller Spiele und kreativer Workshops freuen. Vom 21. bis 25. August ist das Jugendhaus Stellwerk von 8 bis 13 Uhr für 30 Schulanfänger geöffnet.

Alle Ferienangebote richten sich an Coesfelder Kinder mit und ohne Behinderungen. Für die Angebote „Alles im Fluss“, „Klein Kuhfeld“, „Safari“ und „I-Männchenprojekt“ sind Anmeldungen erforderlich. Diese werden ab Mittwoch, 8. März, täglich von 8 bis 16 Uhr, unter Tel. (02541) 9392311, per E-Mail an ferienprojekte@coesfeld.de oder persönlich entgegengenommen. Alle Anmeldeformulare sind auf www.junges-coesfeld.de abrufbar. Weitere Infos unter (02541) 9392230 oder per E-Mail an gabi.kaudewitz@coesfeld.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare