Deutsche Rheuma-Liga AG Kreis Coesfeld Nord hat neue Räumlichkeiten

Neue Heimat im DRK-Heim

Heinrich Klöpper (Schatzmeister DRK Coesfeld, von links) überreicht den Schlüssel der neuen Räume an Margret Gerdes (stellvertretende AG-Sprecherin), Angelika Steinberg (Team-Mitglied) und Hildegard Mang (AG-Sprecherin).

Coesfeld. Bis vor kurzem war die Deutsche Rheuma-Liga Arbeitsgemeinschaft Kreis Coesfeld-Nord in den Räumen des Seniorenstiftes „Alte Weberei“ untergebracht.

Da die Einrichtung den Platz nun selber in Anspruch nimmt, suchte der ehrenamtliche Verein für Rheuma-Betroffene seit Jahresbeginn nach neuen Büroräumen. Zu Beginn gestaltete sich die Suche als schwierig. Trotz vieler Anfragen an Behörden und Organisationen gab es kein passendes Angebot.

Nun hat sich die Suche endlich doch noch gelohnt, denn durch die Berichterstattung in den Streiflichtern und dem Einsatz von Bürgermeister Heinz Öhmann haben die Mitarbeiter nun einen neuen Raum gefunden.

„Der Bürgermeister ist durch den Artikel auf uns aufmerksam geworden und hat für uns den Kontakt zum Deutschen Roten Kreuz hergestellt“, erklärt Hildegard Mang, Sprecherin der AG. Danach sei alles ganz schnell gegangen. „Nach einem einzigen Treffen waren alle Formalitäten geklärt. Innerhalb einer Woche war der Mietvertrag unterschrieben“, so Mang.

Über die Osterferien wurde der Umzug abgewickelt, am 3. Mai wurde die neue Geschäftsstelle im DRK-Heim hinter dem alten Feuerwehrgelände (Alte Münsterstraße 2a) offiziell eröffnet.

Vor allem die Barrierefreiheit war eine wichtige Voraussetzung für das neue Büro. „Den Rheuma-Erkrankten sollte der Weg zu uns nicht unnötig erschwert werden“, erklärt Mang.

Seit 23 Jahren ist die Deutsche Rheuma-Liga mittlerweile auf Kreisebene tätig. Sie soll der Hilfe zur Selbsthilfe für Rheumakranke dienen. Zum Angebot gehören Arzt- und Fachvorträge, Informationsveranstaltungen, Funktionstraining und Beratung. In Zusammenhang mit dem Umzug wurde die Sprechstunde nun auf dienstags verlegt (16 bis 18 Uhr).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare