Großer Flugtag zum 40-jährigen Bestehen des Modellflugclubs Coesfeld

Nachtflugshow ist Höhepunkt

Dr.-Ing. Gerd Terbeck mit seiner Kunstflugmaschine CAP. Auch Kinder sind beim „großen Flugtag“ an diesem Samstag und Sonntag willkommen.

Coesfeld. Langsam rollt die Kunstflugmaschine CAP über die 130 Meter lange Startbahn, dreht kurz vor dem Ende, beschleunigt, hebt sanft ab, steigt nach einigen Runden plötzlich senkrecht in die Luft und lässt einen Schweif aus weißem Rauch hinter sich – ferngesteuert von Dr.Ing.

Gerd Terbeck. Er und weitere Mitglieder des Modellflugclubs Coesfeld (MFCC) lassen auf der vereinseigenen Anlage ihre kleinen Maschinen fliegen. Nach zehn Minuten kommt die Kunstflugmaschine CAP, Maßstab 1:2, Spannweite 3,30 Meter, zurück, setzt gekonnt auf …

„Sie ist 25 Kilogramm schwer, hat 23 PS und vier Zylinder, was sehr selten ist. Normal ist ein Zylinder. Damit werde ich am Kunstflugtag teilnehmen“, erklärt der Coesfelder. Zuvor hatte er seine CAP rund 15 Minuten lang startklar gemacht, aufgetankt mit einer 2-Takt-Benzinmischung (Motorsprit für Mofas) 1,5 Liter, außerdem mit Paraffinöl, das abbaubar ist, um den weißen Rauch zu erzeugen.

„Der Modellflug lebt von der permanenten Kontrolle“, erklärt Dr. Gerd Terbeck (siehe Leute heute, Seite 47), der beim „großen Modellflugtag“ für die Gäste und die Leitung der Flugorganisation zuständig ist. „Die ersten Gäste erwarten wir am Donnerstag, die unter anderem aus Bremen und dem Sauerland kommen. Insgesamt rechnen wir mit rund 80 Piloten. Unsere Gäste haben beim Fliegen Vorrang.“

Das reichhaltige Programm bietet allen Besuchern bei freiem Eintritt am Samstag, 10. September, von 11 bis 19 Uhr eine Flugschau an, anschließend ein 90-minütiges freies Fliegen und ab 20.30 Uhr die „Nachtflug-Show“ auf dem MFCC-Gelände in Coesfeld-Stevede.

Am direkt folgenden Sonntag, 11. September, folgt nochmals eine Flugschau von 10 bis 17 Uhr.

Beim „großen Flugtag“ ist vom Hubschrauber bis zum 400 km/h schnellen Jet alles vertreten, auch Bonbon-Flugabwürfe sind geplant. „Mit dem Aufbau beginnen wir am Donnerstag.“ Nähere Infos zum Verein und dem Flugtag im Internet: www.mfc-coesfeld.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare