Musical-Konzert der Minifonies am 11. und 12. März

Fröhlich und bunt wird es an diesem Wochenende bei den Auftritten der Minifonies der Coesfelder Musikschule im WBK.

Coesfeld. Sie sind die jüngsten Sänger der Musikschule Coesfeld. Die Minifonies. An diesem Wochenende haben sie ihren großen Auftritt – beziehungsweise gleich zwei große Auftritte. Am Samstag, 11. März, und am Sonntag, 12. März, treten sie jeweils um 16 Uhr im Orchestersaal der Musikschule Coesfeld (WBK, Osterwicker Straße 29) auf. Sie präsentieren „Das unverschämte Pianoforte“, eine musikalische Geschichte von Jörg Hilbert und Felix Janosa.

Einmal im Jahr führen die Minifonies ein Musical auf. Nach dem Afrika-Musical „TUISHI PAMIJA“ im vergangenem Jahr, zeigen die Kinder nun eine besonders musikalische Geschichte. „Ich habe ‘Das unverschämte Piano‘ schon einmal vor vielen Jahren in kleinem Rahmen aufgeführt. Eigentlich ist die Geschichte für Klavierschüler. Für die Minifonies habe ich die Musik überarbeitet und neue Lieder getextet“, sagt Monika Henig, Leitung der Minifonies.

Bereits seit Herbst vergangenen Jahres beschäftigen sich die Nachwuchssänger mit Jana und ihrem Klavier. „Das Stück hat mit sehr abwechslungsreicher Musik uns sehr schöne und fröhliche Proben beschert. Es gab auch mal lautes Gelächter, wenn unser Pianoforte in den Wäschekorb springt und die T-Shirts durch die Luft wirft“, berichtet Henig.

Zurzeit befindet sich der Chor der ab 6-Jährigen, der aus 20 Mitgliedern besteht, im Probenendspurt. Angst vor dem Auftritt habe jedoch keiner der Minifonies. „Die Spannung ist zwar nochmal gestiegen, aber alle sind noch motivierter als zu Beginn der Proben und voll bei der Sache“, so die Chorleitung.

Zum Inhalt des Stücks: Die kleine Jana erlebt beim Rollschuhfahren etwas wirklich Seltsames. Ihr läuft ein kleines „Klavierchen“ zu, das von einer sehr wütenden Verkäuferin aus dem Musikgeschäft gejagt wird, weil es immer Noten frisst. Jana bittet ihre Mutter, das Klavier behalten zu dürfen. Die Mutter stimmt zu. Unter einer Bedingung: Das Instrument muss sich ordentlich benehmen. Doch genauhier ist das Problem. Das Klavier streckt nämlich jedem erst einmal die Zunge heraus und macht auch sonst jede Menge Blödsinn.

Wie Pianoforte doch von Jana gezähmt wird und für ein besonderes Konzerterlebnis sorgt, erfahren Interessierte am 11. und 12. März um 16 Uhr im Saal der Musikschule Coesfeld. Das Konzert dauert circa eine Stunde. Der Eintritt beträgt 3, 50 Euro. Karten sind im Büro der Musikschule oder unter Telefon: (02541) 70177 erhältlich.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare