Segelabteilung der DJK Coesfeld zeigt in der Kupferstraße die Yacht „Blue Temptation“

„Moin, moin Matrosen“

Coesfeld. Segeln ist die Fortbewegung eines Schiffes allein durch die Kraft des Windes. Auch im Münsterland und damit fern ab von einer Küste, erweckt die Sportart Bewunderung und Faszination. So hat eine Gruppe von aktiven Seglern aus dem Raum Coesfeld im Herbst 2002 die Abteilung Segeln unter dem Dach der DJK Eintracht Coesfeld-VBRS gegründet.

„Segelschiffe verkörpern die romantische Sehnsucht nach Ferne, Freiheit, Abenteuer“, sagt Ludger Isfort, aktiver Segelsportler und Vereinsmitglied. Er erklärt: „Ziel der Abteilung ist es, eine Plattform für alle Freunde des Segelsports zu schaffen – vom Jollensegler auf Binnengewässern bis hin zu den Skippern, die auf die hohe See hinaus gehen.“

Über 20 Törns wurden bereits durchgeführt

Trotz der noch jungen Vereinsgeschichte können die Segler der DJK Coesfeld auf sehr lebhafte Jahre zurückblicken: Neben dem Segeln mit den eigenen Vereinsbooten auf dem „Hausrevier“, der Xantener Nord- und Südsee, wurden schon mehr als 20 Törns mit gecharterten Yachten in den Niederlanden, der Ostsee oder im Mittelmeer durchgeführt. Zudem fanden Werftbesichtigungen, Sicherheitstrainings und Themenabende rund um den Segelsport statt.

Ein ganz besonderes Mitglied nahmen die Wassersportfans im vergangenen Herbst auf: Das neue Vereinsboot, die „Blue Temptation“. Dabei handelt es sich um eine kleine, sehr sportliche Yacht für Binnengewässer. „Der Kleinkreuzer ist mit seiner flachen Kajüte, einem großen Cockpit und einem schlanken Unterwasserschiff auf sportliches Segeln zugeschnitten“, erzählt Ludger Isfort. „Sie ist extrem wendig, liegt traumhaft am Ruder und springt schon bei leichtem Windhauch an.“

Schiff „Blue Temptation“ steht Sonntag in Coesfeld

An diesem Sonnta, 3. April, liegt das Schiff nicht auf dem Wasser, sondern steht in der Coesfelder Kupferstraße: Denn zusammen mit ihrem neusten Segelschiff „Blue Temptation“ präsentieren sich die Mitglieder von der Segelabteilung der DJK Coesfeld-VBRS auf dem Frühlingsfest in Coesfeld.

„Es besteht die Möglichkeit, uns Segler persönlich kennen zu lernen und uns Fragen zu stellen“, lädt Ludger Isfort alle Interessierten ein, an dem Stand des Sportvereins in der Kupferstraße gegenüber dem Postgebäude vorbeizuschauen.

Weitere Informationen rund um das Segeln und die Segelabteilung vom DJK Coesfeld-VBRS gibt es per E-Mail an segeln@djk-coesfeld.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare