Mehrzweckgebäude entsteht auf Anlage der DJK Vorwärts Lette

+
Bernd Vennemann (von links), Dorothee Heitz, Melanie Himmelberg, Thomas Hoffmann, Coesfelds Bürgermeister Heinz Öhmann, Dr. Jürgen Bohnenkamp als Vertreter des Unternehmens Ernsting’s family, Architekt Ulrich Bock, DJK-Vorsitzender Jürgen Sicking, Christoph Brocks und Georg Seyer vor der Baustelle.

Lette. Die ersten Bauarbeiter werkelten bereits auf der Baustelle an der Bruchstraße 135 als sich am Dienstag Vertreter des Textilunternehmens Ernsting’s family, der DJK Vorwärts Lette, der Stadt Coesfeld und des Architekturbüros „Bock, Neuhaus und Partner“ an Ort und Stelle trafen.

Grund der Versammlung auf der Anlage der DJK war der offizielle Baubeginn für das Mehrzweckgebäude im Auftrag des Letter Sportvereins.

Moderne Umkleidekabinen, Kursräume für Fitness und Gesundheitssport sowie die Geschäftsstelle der DJK im schicken Design und mit barrierefreiem Empfangsbereich beherbergt das Gebäude zukünftig. „Ich bin überzeugt davon, dass das Projekt den Ortsteil Lette weiter aufwertet“, so Bürgermeister Heinz Öhmann. Der „Eine-Million-Euro-Bau“ wird von der Stadt Coesfeld mit einer Summe von 265 000 Euro unterstützt.

Auch die Verantwortlichen von Ernsting’s family liefern als Kooperationspartner eine finanzielle Hilfestellung für den Bau. „Das Thema Sport und Bewegung liegt uns sehr am Herzen“, erklärt Marcello Concilio, Pressesprecher des Unternehmens. Er verweist auf die seit Jahren enge Zusammenarbeit zwischen der Textilfirma und der DJK Vorwärts Lette.

Nicht zuletzt leistet der Sportverein selbst einen finanziellen Eigenanteil von rund einem Drittel der Kosten für die Fertigstellung des Gebäudes. „Circa 300 000 Euro werden von der DJK Vorwärts Lette gezahlt“, sagt Jürgen Sicking, erster Vorsitzender des Sportvereins.

Optisch soll sich der Nebau, der in direkter Nachbarschaft zum Firmenhauptsitz von Ernsting’s family liegt, an seine Umgebung anpassen. „Wir planen eine Holzfassade, passend zum grünen Umfeld“, so Melanie Himmelberg vom zuständigen Architekturbüro.

Der einstöckige Bau besitzt in Zukunft eine Fläche von rund 550 Quadratmetern. Die Holzfassade besteht aus Lammellen, die in schmalen Abständen auch vor einigen Fenstern verbaut werden. „Vor neugierigen Blicken ist so jeder in Umkleidekabine und Kursräumen geschützt“, lächelt Himmelberg.

Neu gestaltet wird auch der Parkplatz vor der Sportanlage der DJK Vorwärts Lette. Letztere wurde bereits zum 1. Januar in „Ernsting’s family Sportpark“ umbenannt.

„Ein Drittel des neuen Mehrzweckgebäudes ist nicht vereinseigen, sondern öffentlich“, informiert zudem Dorothee Heitz, Mitarbeiterin der Stadt Coesfeld. Genutzt werden können die Räumlichkeiten – in erster Linie Materialaufbewahrungs- und Toilettenräume – beispielsweise von Schulen.

Im Dezember hatten die Abrissarbeiten des alten Umkleidegebäudes bei der DJK Vorwärts Lette begonnen. Einige Bäume mussten weichen, Bauzäune versperren derzeit den Zugang zu der Fläche, auf der das Mehrzweckgebäude entsteht.

Die Beteiligten hoffen nun auf eine schnelle Errichtung des Neubaus. „Schon am 30. September soll das Gebäude feierlich eingeweiht werden“, erläutert Jürgen Sicking. Er zeigt sich erfreut über den bisherigen Projektverlauf: „Ich möchte die hervorragende Zusammenarbeit zwischen allen Beteiligten – also Verein, Stadtverwaltung und natürlich Ernsting’s family – loben“, ergänzt der Vorsitzende.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare