LEADER-Region „Baumberge“ präsentiert sich auf der 80. Grünen Woche in Berlin

Mit mehr als 400.000 Besuchern gerechnet

Umweltminister Remmel auf der IWG 2015 am NRW-Messestand

Kreis Coesfeld. Auch die diesjährige Internationale Grüne Woche in Berlin verspricht wieder eine Veranstaltung der Superlative zu werden.

Mit rund 130.000 Quadratmetern Hallenfläche präsentiert sich die Grüne Woche als größte Leistungsschau in ihrer Geschichte. Vom 16. bis zum 25. Januar 2015 werden rund 400.000 Besucher erwartet.  Unter den 1.658 Ausstellern aus 68 Ländern wird auch die LEADER-Region Baumberge vertreten sein. Vom 23. bis zum 25. Januar präsentiert sich die Region mit weiteren LEADER-Regionen auf dem NRW-Messestand in Halle 5.2. „Dies ist gerade im Hinblick auf den aktuellen Bewerbungsprozess als LEADER-Region ab 2015 für uns eine tolle Gelegenheit, auf unsere Region aufmerksam zu machen“, so Bürgermeisterin und LEADER-Vorstandsmitglied Marion Dirks aus Billerbeck.

Den Besuchern aus Deutschland und der Welt, die nach Berlin kommen um sich über neue Trends im Bereich von Gartenbau, Landwirtschaft und Ernährung zu informieren, wird daher von der Region Baumberge diesmal etwas ganz besonderes „aufgetischt“: Chefkoch Carsten Neerschulte vom Marienhof Baumberge in Nottuln wird am Sonntag auf der Showbühne in Halle 5.2 seine Spezialität zubereiten: Wienerschnitzel mit Bratkartoffeln und Gurkensalat. Der Clou dabei: Wie neuerdings viele Gerichte im Marienhof ist die Panade glutenfrei und damit auch für Allergiker zu genießen. Praktisch unterstützt wird Neerschulte dabei von Markus Haxter, seines Zeichens Mitglied und Ambassador der Spitzenköche-Vereinigung Eurotoques.

www.leader-baumberge.de

www.facebook.com/LEADER.Baumberge

Hintergrund:

Die Region „Baumberge“ ist ein Zusammenschluss der Orte Billerbeck, Coesfeld, Havixbeck, Nottuln und Rosendahl. Das Land NRW hat diesen Raum als eine von 12 Regionen ausgewählt, um bürgernahe Projekte zur Entwicklung des ländlichen Raumes umzusetzen. Die Europäische Union stellt der Region hierfür bis zum Jahr 2015 insgesamt fast 1,7 Millionen Euro Fördermitteln aus dem LEADER-Programm zur Verfügung. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare