„Zentai“ spielt beim Stadtfinale des SPH-Bandcontests. „Trash Pop“ klingt neu und frisch

Die „lokale Superband“

Die Coesfelder Band „Zentai“ hat sich beim bundesweiten SPH-Bandcontest für das Stadtfinale in Münster qualifiziert, das am 26. Juni stattfinden wird.

Coesfeld. Vier „Jungs“ im Alter von 25 bis 43 Jahren, allesamt leidenschaftliche Musiker, dazu ein Repertoire aus deutschen und englischen Songs, komplett selbst geschrieben und selbst komponiert: Das ist „Zentai“. Im März spielte die junge Band in der Vorrunde des SPH-Bandcontests erstmals vor größerem Publikum – und konnte dabei überzeugen.

Ihr Genre nennen sie selbst „Trash Pop“, dahinter verbirgt sich eine bunte Mischung aus Rock und Pop, offen für alles und ein weiteres Markenzeichen ist die glasklare Stimme. Trotz dieser recht rudimentären musikalischen Bestandteile schafft es Zentai ganz neu und frisch daher zu kommen.

2013 wurde die Band von den Coesfeldern Jan Liemann (E-Bass) und Wolf-Benjamin Stilleke (Gitarre) gegründet, sie kennen sich noch von gemeinsamen Zeiten in einer anderen Band. 2014 stieß Nicolas Miehle als Sänger dazu, Anfang diesen Jahres Rene Staron als Mann hinterm Schlagzeug. „Erst zwei bis drei Auftritte haben wir in dieser Konstellation hingelegt“, erklärt Liemann. Das Zusammenspiel in der noch jungen Band funktioniere bereits sehr gut, trotz der verschiedenen musikalischen Charaktere, der vier Musiker. „Wir machen alle schon ewig Musik, da haben wir es natürlich einigermaßen einfach“, lautet die Erklärung.

Dass sie mit ihrer Musik auch ankommen, haben die Jungs von „Zentai“ bereits unter Beweis gestellt: Anfang März konnten sie im Sputnik Cafe in Münster nicht nur eine Jury, sondern vor allem die über 300 Besucher von sich überzeugen und so die Vorrunde des SPH-Bandcontests für sich entscheiden. Dieser Wettbewerb wurde 2008 von Musikern für Musiker gegründet und hat sich inzwischen mit jährlich über 1000 teilnehmenden Bands und 300 Konzerten pro Jahr zum größten Bandwettbewerb der Bundesrepublik entwickelt. Unterteilt in die Kategorien „Nord“, „Ost“, „Süd“ und „West“ werden jeweils mehrere Vorrunden, Stadt-Finals, Regional-Finals und Pre-Finals ausgetragen. Wer sich bis hierher behaupten kann, zieht ins große Finale ein …

„Wir sind die neue lokale Superband, haben wir das eigentlich schon erwähnt?“ Wer diese Zeilen aus dem Song „Wir sind Zentai“ hört, könnte meinen, die Bandmitglieder seien wohl ziemlich von sich überzeugt. Doch dieser Eindruck täuscht, denn der Song sprudelt geradezu vor amüsanter Selbstironie.

„Den Contest-Gedanken hatten wir erstmal gar nicht richtig auf dem Schirm. Wir wollten halt mal aus dem Studio raus und unserer Kunst eine Bühne bieten“.

JAN LIEMANN

Zentai, E-Bass

„Den Contest-Gedanken hatten wir erstmal gar nicht richtig auf dem Schirm“, verrät Liemann, „wir wollten halt mal aus dem Studio raus und unserer Kunst eine Bühne bieten“.

Dass es dann in der Vorrunde des Bandcontests doch so gut gelaufen sei, sei natürlich schon ein großartiges Gefühl gewesen. Trotzdem wollen die Jungs den Wettbewerb weiterhin locker nehmen: „Wenn’s gut läuft und wir weiterkommen freuen wir uns natürlich sehr. Und wenn nicht, dann haben wir wenigstens einen schönen Abend gehabt und den Namen „Zentai“ weiter vor die Tür getragen“, so Liemann. Besonders aufgeregt seien seine Bandkollegen und er vor dem Stadtfinale deshalb nicht.

„Zwei bis drei Wochen vorher werden wir uns aber schon intensiver vorbereiten. Es geht uns zwar nicht um den Sieg, aber wir haben doch einen relativ hohen Anspruch an uns selber und streben immer nach einem Maximun an Perfektion! Das gilt für unsere Musik genauso, wie für unsere ,Live Performance’.“

Auch im Stadtfinale brauchen die Jungs von „Zentai“ erneut die Unterstützung ihrer Fans, denn der SPH-Bandcontest verfügt über ein eher ungewöhnliches Wertungssystem: Welche Band in die nächste Runde kommen soll, wird zu 50 Prozent von einer Fachjury entschieden. Die anderen 50 Prozent ergeben sich aus den Stimmzeteln der Zuschauern vor Ort. Jeder zuschauer kann eine Erst- und Zweitstimme an Bands vergeben. Doch damit noch nicht genug: „Wer im Vorfeld die meisten Karten verkauft, darf sich aussuchen, wann er am Abend spielen möchte, also zum Beispiel ganz am Anfang oder am Ende der Veranstaltung“, erklärt Liemann.

Das Stadtfinale des SPH-Bandcontests findet am Freitag, 26. Juni, im Sputnik Cafe in Münster statt. Der Einlass beginnt um 18 Uhr, Karten zum Preis von 7 Euro gibt es unter anderem bei den Bandmitgliedern. Weitere Informationen zum gesamten Wettbewerb unter www.sph-bandcontest.de.

Ausführliche Infos zu „Zentai“

sowie Kontaktdaten zum Kar-

tenerwerb unter www.zentai-

band.com oder auf facebook/

zentaiband. Dort sind auch

Links zu Hörproben und Vi

deos der Band verlinkt. Rein

hören lohnt sich, ... live rein

hören noch mehr!

SL-Ausgabe vom 22.4.2015

Von Tina Walther

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare