Löschzugführung der Feuerwehr in Lette erneut bestätigt

Der "Löschzug 3" in Lette feierte sein Abschlussfest und ehrte zahlreiche Kameraden.

Lette.  Löschzugführer Franz-Josef Korth begrüßte am vergangen Samstag zahlreiche Gäste zum Abschlussfest des „Löschzuges 3" der Freiwilligen Feuerwehr Coesfeld.

In einer kurzen Bilanz erinnerte Korth an Einsätze verschiedenster Art. Unter anderem nannte er einen  Brand einer Jagdhütte, den Großbrand eines Strohlagers, eine Vielzahl von Brandmeldeanlagen sowie zahlreiche andere Einsätze, die von den Kameraden in der Vergangenheit abgearbeitet wurden. 

Bürgermeister Herr Heinz Öhmann bedankte sich bei allen für das große ehrenamtliche Engagement, dass die Kameraden für die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger der Stadt Coesfeld leisten. Dezernent Dr. Thomas Robers ehrte im Namen des Landes NRW den Unterbrandmeister Stefan Overhues für 25 Jahre unermüdlichen Einsatz in der Feuerwehr mit dem Ehrenabzeichen in Silber. Neu aufgenommen in den Löschzug wurden dieses Jahr 5 Kameradinnen und Kameraden: Johnathan Ernst, Lisa Heilenkötter, Louis Himmelt, Daniel Laukamp und Simon Seggewiß. Der gesamte „Löschzug 3" heißt sie nun alle herzlich willkommen. 

In Folge stetiger Ausbildung konnten auch in diesem Jahr wieder Kameraden durch den Leiter der Feuerwehr Richard Schulze Holthausen befördert werden. Feuerwehrmann Pascal Wolter wurde zum Oberfeuerwehrmann befördert. Der Hauptbrandmeister Stefan Hullerum konnte nach erfolgreich absolvierten Führungslehrgang zum Brandinspektor befördert werden. Zuletzt konnte sich der Brandinspektor Franz-Josef Korth über die Beförderung zum Brandoberinspektor freuen. Des Weiteren wurde die bisherige Zugführung in ihrem Amt bestätigt. Daher dürfen der Löschzugführer Franz-Josef Korth und sein Stellvertreter Stefan Hullerum nun für weitere sechs Jahre die Geschicke des „Löschzuges 3" lenken.

Zu guter Letzt durfte der Leiter der Feuerwehr Richard Schulze-Holthausen abschließend den Kamerad Christof Hörbelt nach 43 aktiven Dienstjahren in die Ehrenabteilung überführen. In seiner aktiven Dienstzeit kümmerte sich Christof Hörbelt 26 Jahre intensiv um das Kassenwesen und die Finanzen des „Löschzuges 3". Zudem war er immer ein Ansprechpartner für die Feuerwehr Coesfeld und die speziellen Belange des Löschzuges. „Wir konnten uns all die Jahre immer auf ihn verlassen", so bedankte sich Richard Schulze Holthausen noch einmal recht herzlich für die vorbildlich geleistete Arbeit in den Dienstjahren und überreichte Ihm die Überstellungsurkunde sowie es Tradition ist, den Heilligen Florian als Tonskulptur .

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare