Aufführungen am 14. und 18. Juni im PZ

Heriburg-Literaturkurs macht Theater

+
Momentan probt der Kurs für die Aufführung der mörderischen Theaterkomödie „Leben sie noch oder erben wir schon?“

Coesfeld. Der Literaturkurs der Oberstufe Q1 des Heriburg-Gymnasiums übt derzeit fleißig für die Aufführungen am Freitag, 14. Juni, um 19 Uhr und am Dienstag, 18. Juni, um 18. 30 Uhr. Gespielt wird das Stück „Leben sie noch oder erben wir schon?“, eine mörderische Theaterkomödie von Barbara Peters in der allerhand Klischees bedient werden.

In der Vorbereitung wurde das Skript teilweise von den Schülern umgeschrieben und angepasst. Zusammengefasst geht es um den in die Jahre gekommene Lord Horst (gespielt von Patrick König), der seine schrille Familie zur Verlobungsfeier mit der jungen französischen Chantal (Marie Dreck) einlädt. Schnell wird die Feier zu einem verrückten Familientreffen, bei dem sich zwei Parteien bilden – die eine möchte die Verlobte schnellstmöglich loswerden, während die andere sich den Tod des Lords wünschen. Eins haben sie alle gemeinsam: Sie sind auf das Erbe des Lords aus. So werden im Verlauf des Theaterstücks Mordanschläge geplant und Intrigen gestrickt, die durch das Auftreten des Polizisten Hugo (Davin Ahlers) und einen ausgebrochenen Verrückten in einem totalen Chaos enden. Die Auswahl des Stücks wurde durch gemeinsame Abstimmungen und mit Unterstützung der Lehrerinnen Katarina Bonin und Semra Sen getroffen. 

Karten können im Heriburg-Hauptgebäude in der ersten Pause (von 9.30 bis 9.55 Uhr) oder an der Abendkasse für 5 Euro erworben werden, Schüler zahlen 3 Euro. Der Einlass ins PZ des Gymnasiums Nepomucenum an der Holtwicker Str. 8 ist am Spieltag jeweils eine halbe Stunde vor Beginn der Aufführung. Der Literaturkurs nimmt mit der Aufführung am COSI Theaterpreis.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare