Stand und Aktionen vor der Jakobikirche an diesem Sonntag

Lebenshilfe auf der Automeile

Coesfeld. Am 5. Mai ist der „Europäische Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung“.

An diesem beteiligt sich auch das Lebenshilfe Center Coesfeld schon im Vorfeld mit einem Stand und Aktionen vor der Jakobikirche an diesem Sonntag, 3. Mai, im Rahmen der Automeile in der Coesfelder Innenstadt. „Wir möchten mit den Besuchern und Gästen der Automeile ins Gespräch kommen. Ziel der Lebenshilfe ist die Teilhabe von Menschen mit geistiger Behinderung und ihrer Familien in unserer Gesellschaft“, so Desiree Nebich, Leiterin der Lebenshilfe. Vier Lebenshilfe-Mitarbeiter und zehn Helfer, unter anderem Menschen mit Behinderungen, bieten von 11 bis 18 Uhr den Besuchern eine Reihe von Mitmachaktionen an. So ist eine Airbrush-Tattoo-Künstlerin vor Ort, es gibt Spiele und ein Basteln für Groß und Klein, einen Fotowettbewerb, Infos über die Aktion Mensch und die Lebenshilfe und es können Loom-Bänder geknüpft werden. Die Lebenshilfe, Bahnhofstraße 23, ist montags und mittwochs von 14 bis 18 Uhr geöffnet, dienstags, donnerstags und freitags von 10 bis 14 Uhr oder nach Vereinbarung unter Telefon (02541) 8004812. Weitere Infos: www.lebenshilfe-wad-nrw.de. 

SL-Ausgabe vom 29.4.2015

​Von Reinhold Kübber

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare